Packliste Wickeltasche

Treuer Begleiter durch den Alltag mit Baby: die Wickeltasche

Baby-wickeln

Wickeltaschen sind eine praktische Alltagshilfe für junge Eltern. Immerhin hat das Baby das bisherige Leben ganz schön auf den Kopf gestellt – da ist alles willkommen und nützlich, was für ein wenig Ordnung im Baby-Alltag sorgt. Egal ob Stadtbummel, ein Spaziergang im Park oder ein Nachmittag im Café: In der Wickeltasche steckt alles, was Eltern unterwegs mit einem Baby brauchen. Als kleine Raumwunder bieten sie ein beeindruckendes Innenleben mit zahlreichen Taschen und Täschchen; Wechsel-Windeln, Kleidung, Flasche, Gläschen, Spielzeug und sogar das Portemonnaie von Mama findet in der Wickeltasche noch einen Platz. Standard ist mittlerweile die separate Wickelunterlage, die ein hygienisches Windeln-Wechseln an jedem Ort möglich macht. Immer mehr Modelle verfügen zudem über herausnehmbare Flaschen- bzw. Gläschenwärmer und weitere Zusatz-Taschen für besonders flexible und vielfältige Verwendungsmöglichkeiten.

Design ist nicht alles: Tipps zum Kauf einer Wickeltasche

Wickeltaschen gibt es in einer unüberschaubar großen Zahl. Das macht die Suche nach der richtigen Begleitung durch den Babyalltag nicht unbedingt einfacher. Wichtiger Tipp: Design und Schönheit sind nicht alles. Bei einer guten Wickeltasche muss zudem auch die Funktionalität passen. Der Innenraum sollte sinnvoll aufgeteilt sein und über eine ansprechend große Anzahl unterschiedlicher Fächer verfügen. Schön ist immer wieder, wenn alle Wickelutensilien – also Windeln, Cremes, Tücher etc. – in einer kleinen separaten Zusatztasche stecken. So hat man im Fall der Fälle alles mit einem Griff beisammen und hat das Malheur im Nu beseitigt. Auch für Kleidung macht ein Extra-Fach Sinn und wer oft und gerne mit dem Kinderwagen unterwegs ist, sollte die Wickeltasche auch problemlos an diesem befestigt werden können. Für besonders aktive und sportliche Familien eignen sich unter Umständen Wickel-Rucksäcke besser als Wickeltaschen. Mit einer Variante für den Rücken sind beide Hände frei und ermöglichen es, mit dem Jogger eine Runde durch den Wald zu laufen. Das machen übrigens auch immer häufiger junge Papas. Ein guter Grund, bei der Farbe von Wickel-Rucksack und auch Wickeltasche neutral zu bleiben.

Kleine Ausflüge mit dem Baby – das kommt in die Wickeltasche

Das Telefon klingelt und die beste Freundin ruft an, um zu einem Baby-Ausflug in den Park einzuladen. Jetzt muss es schnell gehen: In die Wickeltasche gehören natürlich unbedingt Wechsel-Windeln – am besten gleich zwei Stück. Außerdem macht eine kleine Plastik-Tüte für die gebrauchten Windeln Sinn, denn wer weiß, ob beim Spaziergang ein Papierkorb oder eine Mülltonne zur Verfügung stehen. Feuchttücher, Öl und Creme dürfen auch nicht fehlen. Viele Eltern haben auch immer eine Stoffwindel dabei – wahlweise als Lätzchen, Handtuch oder zusätzliche Unterlage verwendbar. Ist das Baby schon größer, dann stecken in vielen Wickeltaschen auch kleine Kekspackungen oder ein Brötchen. Wenn die Kleinen daran rumknabbern können, sind sie oft sehr zufrieden und genießen entspannt den Trip ins Grüne. Die Tee-Flasche für einen erfrischenden Schluck zwischendurch macht die Wickeltasche komplett.