Schwierige Phasen nach der Geburt

Endlich ist das Baby da – Schwierige Phasen

Frau-Depressionen

Schwierige Phasen mit dem Baby erleben fast alle Eltern. Das kleine Wesen hält die Familienmitglieder ganz schön auf Trapp und bestimmt plötzlich den ganzen Alltag der jungen Familie. So wunderbar und niedlich das Baby auch ist, die erste Zeit der Umstellung kann sehr anstrengend werden. Je realistischer die Eltern diese Zeit vorher eingeschätzt haben, desto besser – meistens kann man sich aber als Schwangere noch nicht vorstellen, was so ein Baby tatsächlich bedeutet und welche schwierigen Phasen es mit sich bringt. Dass man also erst einmal schwierige Phasen nach der Geburt des Babys durchmachen muss, ist ganz normal.

Wodurch entstehen schwierige Phasen mit dem Baby?

Ein Baby verändert einfach alles – das ist etwas, das alle Eltern dank der schwierigen Phasen mit dem Baby bestätigen können. Beide Elternteile müssen sich an ein völlig neues Leben gewöhnen. In der ersten Zeit gibt es für das Kind keinen Tagesrhythmus, sodass es erst einmal schwerfällt, eine echte Routine zu entwickeln. Erst nach ein paar Wochen pendelt sich das Verhalten des Kindes etwas ein, die jungen Eltern lernen einzuschätzen, wann es wahrscheinlich wieder Zeit für ein Schläfchen, eine volle Windel oder das Füttern ist. In den ersten Monaten kann das Baby noch nicht durchschlafen. Das bedingt besonders schwierige Phasen mit dem Baby. Die Eltern, meist vor allem die Mutter, leiden unter akutem Schlafmangel. Das kann ganz schön an die Substanz gehen.

Schwierige Phase mit dem Baby – Schnell ist man überfordert

Vor allem die jungen Mütter nehmen die schwierigen Phasen mit dem Baby besonders wahr. Oft geht der Vater des Kindes tagsüber arbeiten, sodass der Großteil der Arbeit an ihr hängen bleibt. Viele Frauen fühlen sich dadurch im Stich gelassen. Vor allem, wenn die eigenen Freunde oder die Familie nicht immer zum Helfen parat stehen, kann sich die Mutter durchaus einmal überfordert fühlen. Auch die Beziehung zwischen den Eltern ist in der ersten Zeit nicht mehr dieselbe – der kleine Wurm steht zunächst komplett im Mittelpunkt, Zeit für Zärtlichkeiten und Romantik bleibt da nicht viel. Durch diese schwierigen Phasen und Belastungen für die Beziehung muss das Paar nun durch – es wird sich ja wieder bessern.

Wie kann ich auch in schwierigen Phasen mit dem Baby Ruhe bewahren?

Es gibt ein paar Tipps, mit deren Hilfe man schwierige Phasen mit dem Baby besser meistern kann. Erst einmal sollte man jede Hilfe annehmen, die man kriegen kann, sei es vom Partner, von Freunden oder von der Familie. So kann man sich hin und wieder Zeit für sich nehmen und entspannen, alternativ dann, wenn das Kleine schläft. Zeit zusammen mit dem Partner ist ebenfalls wichtig – nach der Eingewöhnung ist es völlig okay, das Kleine auch einmal in die Hände der Oma zu geben und einfach wieder einen Abend zu zweit zu verbringen. Das pflegt die Beziehung zueinander und bringt etwas Entspannung in der aufregenden Zeit und den schwierigen Phasen.

Was ist der beste Umgang bei schwierigen Phasen mit dem Baby?

Auch schwierige Phasen mit dem Baby sind zu meistern – das sieht man an allen anderen Eltern, die ihr Kind großgezogen haben. Am wichtigsten für die frischgebackenen Eltern ist es, sich klarzumachen, dass sie mit ihren Problemen nicht allein sind. Sie sind weder unfähig noch besonders benachteiligt, denn alle Eltern dieser Welt hatten schon schwierige Phasen mit ihrem Baby. Es hilft oft, sich mit anderen Müttern und Vätern zu unterhalten, um sich dies vor Augen zu führen. Wenn es gar nicht mehr geht, kann auch eine Beratungsstelle oder eine Hebamme helfen, die Probleme zu lösen. Fakt ist aber, dass man sich an das Leben mit Baby gewöhnt und schwierige Phasen bald vorbeigehen.

Depression beim Vater

Babyblues bei jungen Müttern ist eine bekannte und vielfältig beschriebene Erscheinung, aber auch immer mehr Väter haben nach der Geburt ihres Kindes eine Depression. Die beschaulichen Tage mit der Partnerin sind vorbei – Babygebrüll und...

Weiterlesen

Baby Blues

Was liebevoll Baby Blues genannt wird, kann von einem Gefühl von Traurigkeit über eine postnatale Depression bis hin zu einer ernst zu nehmenden psychischen Störung reichen. In erster Linie ist der Baby Blues nichts Außergewöhnliches:...

Weiterlesen

Postnatale Depression

Bei der postnatalen Depression handelt es sich um eine psychische Störung, die nach der Geburt, eines Kindes, also postnatal entstehen kann. Nicht zu verwechseln ist die postnatale Depression mit dem sogenannten „Babyblues“ oder den...

Weiterlesen

Fremdbestimmung durchs Baby

Dass sich durch ein Baby alles ändert, hört man eigentlich fast von allen frischgebackenen Eltern – das Leben besteht nun erst einmal aus der Fremdbestimmung durch das Kind. Die ersten Wochen verbringen die Eltern oft wie in Trance, eigene...

Weiterlesen

Baby bespaßen

Viele Eltern haben keine rechte Idee, wie man ein Baby eigentlich richtig bespaßen kann. Es stellen sich auch immer wieder die Fragen: Muss ich mein Kind überhaupt bespaßen? Kann es ihm jetzt schon langweilig werden? Wie viel Ruhe braucht mein...

Weiterlesen

Libidoverlust

Viele Paare leiden nach der Geburt ihres Kindes erst einmal unter Libidoverlust. Das heißt, sie haben keine große Lust auf Sex oder das Austauschen von Zärtlichkeiten. Dieses Phänomen kann entweder beide oder nur einen Partner betreffen....

Weiterlesen

Schlaflosigkeit durchs Baby

Frischgebackene Eltern können über die Schlaflosigkeit durch das Baby ein Liedchen singen. In der Anfangszeit schlafen die Kleinen zwar insgesamt viel, jedoch haben sie auch durchschnittlich alle zwei Stunden Hunger. Das kommt daher, weil sie...

Weiterlesen

Partnerschaft mit Baby

Die Partnerschaft mit Baby ist für fast alle Eltern eine Herausforderung, vor allem in der Anfangszeit. Lange wurde auf den kleinen Sprössling gewartet, liebevoll alles vorbereitet und die Tage und Wochen wurden gezählt. Dass sich dann erst...

Weiterlesen

Baby und Freundeskreis

Ist erst einmal ein Baby Teil des Lebens, verändern sich auch Beziehungen und der Freundeskreis der Eltern. Die Freunde teilen sicherlich die Freude über den Nachwuchs und sind neugierig aufs Baby. Für die frisch gebackenen Eltern bedeutet...

Weiterlesen

Baby und Großeltern

Das Baby ist endlich da! Und mit Ihnen freut sich natürlich die ganze Familie, allen voran die Großeltern. Großeltern spielen eine wichtige Rolle für Ihr Baby und sind oft nach den Eltern die wichtigsten Bezugspersonen. Die veränderte...

Weiterlesen

Alleinerziehend, aber nicht allein

In Deutschland ziehen rund 2,2 Millionen Mütter ihre Kinder allein groß und sind somit alleinerziehend. Nicht immer ist ein Kind geplant, sodass manche Beziehungen schon während der Schwangerschaft auseinandergingen, die Väter sich der...

Weiterlesen

Als Singlemama einen Partner finden

Als Singlemama oder Singlepapa einen Partner oder eine Partnerin zu finden, ist gar nicht so leicht. Einige alleinerziehende Eltern haben die Erfahrung gemacht, dass der Anhang viele potenzielle Interessenten abschreckt. Warum genau das so ist,...

Weiterlesen

Gleichgesinnte finden

Junge Mütter und Väter wünschen sich oft, Gleichgesinnte zu finden, mit denen sie sich über den neuen „Job“ als Eltern austauschen können. Vor allem derjenige, der in der ersten Zeit beim Kind bleibt, fühlt sich manchmal einsam und...

Weiterlesen

Beziehungsprobleme nach der Geburt

Beziehungsprobleme sind nach der Geburt nicht selten und Paare müssen lernen, mit ihnen umzugehen. Dabei können Beziehungsprobleme nach der Geburt ganz unterschiedlich sein: Oft ist die junge Mutter zu erschöpft, um auf die Belange ihres...

Weiterlesen

Sex nach der Geburt

Sex nach der Geburt ist anders als vorher – vor allem, wenn die Partnerin spontan entbunden hat. Vor allem der Wochenfluss hält viele Paare davon ab, schnell wieder Sex nach der Geburt zu haben. Viele Frauen haben zusätzlich größere oder...

Weiterlesen