Babyhose

Babyhosen in sämtlichen Formen und Farben

Babyhose

Ob kurz, lang, Jeans, Cord oder Baumwolle, Latzhose oder Jogginghose – es ist wahrlich nicht leicht bei einer so großen Auswahl die passende Babyhose für Ihr Kleines zu finden. Wo Babys früher einfach ein Strampler übergezogen wurde, geht der Trend jetzt mehr und mehr zur Babyhose. Und hier finden Eltern ein überwältigendes Angebot. Es gibt Babyhosen aus verschiedenen Materialien, in verschiedenen Farben, für Sommer und Winter, Shorts und lange Hosen, sodass Eltern sich manchmal kaum entscheiden können, welches Kleidungsstück nun wohl das Beste für den Nachwuchs ist.

Bei der Babyhose kommt es auf die Passform an

Egal für welche Babyhose Sie Sich letzen Endes entscheiden, das Wichtigste ist, dass die Hose gut sitzt. Ihr Kleines muss sich darin wohl fühlen, die Hose muss bequem sein und ausreichend Bewegungsfreiheit lassen. Es gibt mittlerweile auch Babyhosen, die ohne Knopf und Reißverschluss auskommen und einfach nur ein Gummibündchen haben. Das macht es leichter die Hose an- und auszuziehen (gerade beim häufigen Windelwechseln am Anfang ist dies sehr wichtig!) und verspricht zudem die nötige Bequemlichkeit. Gumminbund-Hosen haben außerdem den großen Vorteil, dass sie in der Größe flexibel sind. Besonders praktisch sind hier Hosen, die ein verstellbares Gummiband haben, sodass es an die individuelle Babygröße angepasst werden kann.

Das Material der Babyhose als Kaufkriterium

Wenn Sie eine neue Babyhose kaufen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Baby sich darin wohlfühlt. Das heißt: Je einfacher, desto besser. Denn so schön Nieten oder Applikationen sind, so unpraktisch und störend können Sie für Ihr Baby sein. Es wird beim Krabbeln behindert oder es kratzt sich an den Nieten. Auch aufgesetzte Taschen sind oftmals eher störend. Das Material sollte weich und komfortabel sein, denn die Babyhaut ist noch sehr empfindlich und zu raue Materialien könnten die empfindliche Haut reizen.1 Beachten Sie auch, dass Ihr Sprössling viel auf dem Boden herumkrabbelt und auch immer wieder mal hinfällt. Je robuster die Babyhose also ist, desto besser. Dies gilt auch fürs Waschen. Denn gerade die Babyhose wird besonders dreckig und muss oft und bei hohen Temperaturen gewaschen werden, damit auch aller Schmutz herausgeht und vor allem auch die Keime abgetötet werden. Materialien wie etwa Baumwolle sind daher ideal. Achten Sie zudem auch darauf, dass die Hose keine Kunststofffasern enthält und möglichst aus natürlichen Materialien hergestellt wurde.

Kann man Babyhosen auch gebraucht kaufen?

Keine Frage, Babyartikel sind sehr teuer und wenn das Kleine nach ein paar Monaten aus der Babyhose schon wieder herausgewachsen ist, stellt sich natürlich die Frage, ob es sich hier nicht eher lohnt, Second Hand-Hosen zu kaufen. Gehen Sie zu Babybasaren oder auch zu Secondhandläden, die Babykleidung verkaufen. Oftmals können Sie auch Anzeigen in der Zeitung finden. Und natürlich ist auch das Internet eine gute Quelle, um gebrauchte Babyartikel zu erstehen. Schauen Sie zum Beispiel auf Börsen wie eBay, um gebrauchte Kleidung für Ihr Baby zu finden. Hierbei ist natürlich wichtig, dass die Kleidung im guten Zustand ist und dass die Kleidung aus natürlichen Materialien hergestellt ist. Sie können diese Portale übrigens auch nutzen, um Kleidung, die Ihrem Baby zu klein ist, wieder zu verkaufen. Doch egal ob Sie die Babyhose nun neu oder gebraucht erstehen: Wichtig ist, dass Sie Sie vor dem ersten Tragen gründlich waschen!

Schwangerschaft

Die ersten Wochen nach der Geburt

In den ersten Wochen nach der Geburt gibt es für die Eltern eine Menge zu tun. Daher ist es für beide Eltern ratsam sich genug Zeit zu nehmen. Kann der Partner Urlaub nehmen, sollte er versuchen für die ersten Wochen nach der Geburt frei zu...

zum Artikel