Spielzeug

Spielzeug für mein Baby

Baby_Geschenk

Spielzeug spielt im Leben von Kindern eine enorm große Rolle. Dabei geht es nicht nur um den Spaß, sondern auch um das Lernen, Erforschen und Kennenlernen, um das Begreifen und Verstehen und um das Erkennen eigener Grenzen. Man sollte die Spielsachen für das Kind also immer gut auswählen, denn von ihnen hängt ab, was das Kind als erstes über die Welt lernt. Doch was ist das richtige Spielzeug für mein Baby? Wenn das Kleine eben erst auf die Welt gekommen ist, braucht es erst einmal gar nicht viel. Wichtig ist, dass Mama und Papa da sind und ihm Geborgenheit geben, es füttern und wiegen. Später kann man langsam mit etwas Spielzeug auch für die ganz Kleinen beginnen.

Wie viel Spielzeug für mein Baby?

Sich zwischen all den verschiedenen Spielzeugen zu entscheiden, ist oft gar nicht so einfach. Generell gilt aber fast immer: Weniger ist mehr. Viele Kinderzimmer sind völlig überladen von Spielzeug, obwohl das Kind mit den meisten Dingen sowieso nichts anfangen kann. Meist schenkt es dem neuen Gegenstand dann nur noch kurz Aufmerksamkeit, da es gewohnt ist, schnell wieder etwas Neues zu bekommen. Dabei entwickelt sich weniger Erfindergeist und das Kind lernt weniger gut, sich lange auf eine Sache zu konzentrieren. Wenn also Oma und Opa bei jedem Besuch neues Spielzeug schenken, sollte man ihnen besser Einhalt gebieten. Oft reicht für die ganz Kleinen ja auch schon ein Stück raschelndes Papier aus.

Was ist das richtige Spielzeug für mein Kind?

Spielzeug, das auf bereits vorhandenen Spielsachen aufbaut, kann einen besseren Zweck erfüllen als neue Sachen. So kann man zum Beispiel gut ein neues Möbelstück für die Puppenstube oder einen neuen Satz Bauklötzer kaufen, wenn das Kind schon etwas älter ist. Nicht immer muss Spielzeug auch als solches konstruiert sein. Wer sein Kind einmal etwas beobachtet, wird bald feststellen, dass es mit den einfachsten Sachen sich äußerst amüsiert beschäftigen kann. Vor allem Babys sind mit fast allem zufrieden, was man ihnen in die Hand drückt, Hauptsache sie können es bewegen, anfassen und in den Mund nehmen. Doch genau hier ist Vorsicht geboten: Niemals sollte man Kleinteile herumliegen lassen, die das Kind verschlucken könnte. Auch alles, was giftige Substanzen enthält sollte nicht für den Sprössling erreichbar sein.

Worauf muss ich achten, wenn ich meinem Baby Spielzeug kaufe?

Das Thema Chemikalien ist auch in Punkto Spielzeug ein wichtiger Aspekt. Eltern eines Babys sollten darauf achten, dass die Spielsachen nicht aus Plastik mit Phthalaten bestehen oder aus Holz, das lackiert wurde. Generell können Prüfsiegel darüber Auskunft geben. Scharfe Ecken und Kanten sind in der ersten Zeit ebenfalls tabu, ebenso wie Spielzeug, das laute Geräusche macht. Ansonsten gilt, dass Spielsachen für das Kind am besten robust und langlebig sind. Es sollte vertragen, an die Wand geworfen zu werden und nicht den Geist aufgeben, wenn einmal etwas Wasser auf der Oberfläche landet. Spielsachen, die ihren Zweck schon von Anfang an vorgeben, sind für die meisten Kleinkinder bald langweilig. Je mehr sie ihre Kreativität entwickeln können, desto länger sind Kinder an einem Spielzeug interessiert.1

Sollte ich meinem Baby ein Kuscheltier als Spielzeug geben?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dem Baby ein Kuscheltier als Spielzeug zu schenken. Dabei gibt es aber ein paar Aspekte, auf die man dringend achten sollte. Die Augen, die Nase und auch eventuelle Knöpfe etc. sollten nicht aus echten Knöpfen bestehen, sondern nur aufgenäht sein – das Baby könnte sie sonst abreißen und verschlucken. Weitere Kleinteile wie zum Beispiel Schleifen sind bei einem solchen Spielzeug ebenfalls gefährlich. Auch der Stoff sollte frei von längeren Fusseln sein und überall weich, damit sich das Baby nicht weh tun kann.2 Wenn Ihr Kind noch klein ist, sollten Stofftiere allerdings nicht bei ihm im Bettchen liegen, da hierdurch das Risiko des Plötzlichen Kindstods erhöht wird.