Spielzeugaufbewahrung

Die richtige Spielzeugaufbewahrung

Schon bevor das Baby überhaupt da ist, bekommen viele Eltern Unmengen an Spielzeug für das Kleine geschenkt – Hier braucht man die richtigen Mittel zur Spielzeugaufbewahrung. Kurz nach der Geburt reicht vielleicht noch eine Wickelkommode, in die man alle Utensilien verstauen kann, aber je mehr Freunde und Verwandte zu Besuch waren, um einen ersten Blick auf den neuen Erdenbürger zu werfen, desto mehr Spielzeug sammelt sich auch an. Nun benötigt man Mittel zur Spielzeugaufbewahrung, um eine gewisse Ordnung im Babyalltag zu halten.

Welche Möglichkeiten der Spielzeugaufbewahrung gibt es?

Es gibt mehrere Möglichkeiten für die Spielzeugaufbewahrung. Manchmal entscheidet der eigene Geschmack, manchmal ist aber auch die praktische Seite der verschiedenen Möglichkeiten der Spielzeugaufbewahrung wichtiger. So kann man zum Beispiel ein Regal an die Wand hängen und sorgt so dafür, dass nicht am Boden weiterer Platz verloren geht. Außerdem kann das Kleine das Regal auch mit Mühe meist nicht erreichen, sodass man hier auch Dinge verstauen kann, an die das Kind nicht herankommen soll. Zudem bietet ein Regal Platz für Dekorationsgegenstände und kann so das Kinderzimmer noch verschönern. Nachteilig ist jedoch, dass die Spielsachen offen stehen, sofern sie nicht in kleine Boxen verteilt werden. Unbenutzt stauben die Sachen schnell ein und können außerdem für Ärger bei den Kleinen sorgen, wenn sie die Sachen sehen, jedoch nicht herankommen. Je nach Alter und Charakter des Kindes sollte man dann vielleicht eine andere Möglichkeit für die Spielzeugaufbewahrung wählen.

Spielzeugaufbewahrung clever gelöst

Die meisten Eltern freuen sich, wenn sie eine Möglichkeit haben, das Chaos im Kinderzimmer durch clevere Möglichkeiten der Spielzeugaufbewahrung einfach zu beheben. Klassisch ist hier zum Beispiel die Spielzeugbox, die besonders für Kleinteile gut geeignet ist. Wenn es mit dem Aufräumen mal schnell gehen soll, kann man einfach alles in die Box werfen und schafft so ein ordentliches Gesamtbild dank der praktischen Spielzeugaufbewahrung. Dazu gibt es die Boxen in verschiedenen Designs und aus verschiedenen Materialien. Ebenfalls praktisch, wenn auch teurer, ist eine Kommode. Sie kann nicht nur zur Spielzeugaufbewahrung dienen, sondern schafft auch Platz für Windeln, Kleidung und Deckchen. Auch kann man sie gut ins Raumbild integrieren und später auch für andere Dinge nutzen, falls sie das Kind nicht mehr braucht. Ebenfalls praktisch und in verschiedenen Designs erhältlich sind Netze als Spielzeugaufbewahrung oder Spielzeugtaschen. Beliebt sind außerdem sogenannte Multifunktionsanhänger, eine Art Schlauch mit vielen Fächern zum Aufhängen und zum Verstauen kleiner Schätze.

Worauf sollte man bei der Spielzeugaufbewahrung achten?

Natürlich kommt es bei der Wahl der Spielzeugaufbewahrung immer darauf an, was und wie viel man verstauen möchte. Je älter das Kind wird, desto mehr Stauraum wird es brauchen. So genügt vielleicht für das Baby und Kleinkind noch eine Spielzeugbox oder eine Spielzeugtasche, für das Kindergartenkind ist dann aber eine zusätzliche Kommode eine sinnvolle Möglichkeit der Spielzeugaufbewahrung. Gedanken sollte man sich auch über den Preis machen, denn nicht alle Angebote sind ihren Preis auch wirklich wert. Gute Qualität, praktische Aspekte und auch die Sicherheit für das Kind sollten an erster Stelle stehen. Man sollte bedenken, dass vor allem in der ersten Zeit die Kleinen gern alles in den Mund nehmen. So sollte man also auch bei der Spielzeugaufbewahrung auf giftige Lacke und Materialien verzichten.

Woher bekomme ich Möbel und Gegenstände für die Spielzeugaufbewahrung?

Da die Möglichkeiten zur Spielzeugaufbewahrung vielfältig sind, kann man passende Möbel oder Gegenstände in jedem Möbelhaus kaufen. Auch das Internet bietet viele Plattformen an, auf denen man eine große Auswahl findet. Lohnenswert ist es oft, einmal mit Freunden oder Bekannten zu sprechen, ob dort nicht noch Möbel dieser Art übrig sind. Flohmärkte oder Tauschbörsen können ebenfalls eine gute Alternative sein.1

Schwangerschaft

Babyzimmer einrichten - Wickelkommode

Wenn Sie eine Wickelkommode  kaufen, sollten Sie darauf achten, dass babyfreundliche Farben und Lacke verwendet wurden. Besonders gut geeignet sind Holzmöbel mit Umweltsiegel, denn die können Sie auch nach der Babyzeit noch verwenden, indem Sie...

zum Artikel