Milchbildungstee

Milchbildungstee

Milchbildungstee

Viele frischgebackene Mütter greifen während der Stillzeit gerne auf sogenannte Milchbildungstees zurück. In den meisten Fällen ist ein Milchmangel auf Stress oder Blutarmut zurückzuführen. Ein Milchbildungstee kann Ihnen dabei unterstützend helfen. Falls auch Sie Probleme mit der Milchbildung in der Stillzeit haben, sollten Sie versuchen Stress zu vermeiden und einfach mal Ihre Hebamme oder Ihren Arzt um Rat fragen. Diese haben oftmals wertvolle Tipps und Tricks, wie sich u.a. mit Milchbildungstees die Milchbildung anregen lässt.

Rezept Milchbildungstee selber mischen

Milchbildungstee

Ein Milchbildungstee besteht aus speziell ausgesuchten Zutaten und kann auch zuhause selbst gemischt werden. Sie benötigen dafür:

  • Anissamen
  • Fenchel
  • Kümmel
  • Brennnessel
  • Melisse

Mischen Sie die angegebenen Zutaten in einer Schüssel zusammen. Auf eine Tasse Tee kommt 1 TL der Mischung in ein Tee-Ei oder einen Teefilter. Übergießen Sie dies mit sprudelnd kochendem Wasser und lassen sie den Aufguss ca. 10 min ziehen. Es wird empfohlen 3x täglich eine Tasse zu trinken.

Milchbildungstee: Multi-Kulti-Alternativen

Es gibt viele unterschiedliche Kulturen, die ganz eigene Hausmittel für die Milchbildung haben. So gibt es beispielsweise bei den Navajo-Indianer eine Kraftbrühe aus Maismehl, bei den Laoten Fischsuppe und bei den Guatemalteken Schokolade als milchfördernde Maßnahmen.2

Referenzen - Milchbildungstee

  1. Margret Madejsky. Lexikon der Frauenkräuter. AT Verlag, 2009. S. 294.
  2. Marie Biancuzzo. Stillberatung. Mutter und Kind professionell unterstützen. Urban & Fischer, 2005. S. 31.