Tee zum Abstillen

Ein sanftes Abstillen dank Tee

Tee_Abstillen

Tee unterstützt auf eine natürliche und sanfte Weise beim Abstillen. Viele Kräuter und Produkte aus der Natur haben positive Auswirkungen auf den weiblichen Körper. Auch beim Abstillen kann man Tee als einen sanften Helfer heranziehen.

Welche Kräuter sollten enthalten sein?

In einen Tee, der die stillende Mutter beim Abstillen unterstützen soll, kommen bestimmte Kräuter. Hier finden Sie die Auflistung der Kräuter, die in einem Tee zum Abstillen enthalten sein sollten:

  • Pfefferminze
  • Salbei
  • Hopfenblüten
  • Rosmarin
  • Walnussblätter
  • Zitronenverbene

Ein Tee als Unterstützung beim Abstillen – Das Rezept

Um eine Mischung für den Tee, der Sie beim Abstillen unterstützen soll, herzustellen, nehmen Sie:1


- 20 g Pfefferminze
- 30 g Sabeiblätter
- 15 g Hopfenblüten
- 10 g Rosmarin
- 15 g Walnussblätter
- 10 g Zitronenverbene


Vermengen Sie die einzelnen Zutaten in einer Schüssel. Damit diese Mischung weder an Wirkweise noch an Geschmack verliert, bedecken Sie Ihre Kräutermischung und verwahren diese an einem dunklen Ort.
Trinken Sie jeden Tag zwei Tassen des Tees. Vermeiden Sie einen höheren Konsum, da sonst ein sanftes Abstillen nicht mehr garantiert wird. Falls Ihnen der Tee zu bitter oder herb sein sollte, können Sie problemlos mit Honig süßen. Noch ein Tipp: Reduzieren Sie in dieser Zeit Ihre Flüssigkeitszufuhr. Hierdurch wird die Milchbildung zusätzlich gehemmt. Achten Sie aber dennoch darauf, dass Sie am Tag ausreichend trinken, um ein Dehydrieren Ihres Körpers zu vermeiden!