Ovulationstest

Schwanger werden durch LH Wert Messung

Eizelle

Kurz vor dem Eisprung erhöht sich der Wert des sogenannten Eisprung Hormon LH drastisch. Dies kann im Urin durch entsprechende Teststäbchen (Ovulationstest) nachgewiesen werden. LH steht für luteinisierendes Hormon. Diese LH-Tests sind in der Durchführung mit handelsüblichen Schwangerschafts-Tests vergleichbar. Der LH-Stick wird einige Sekunden in den Urin gehalten, nach 5 Minuten ist dann das Ergebnis ablesbar. Ein LH-Test ist zu jeder Tageszeit nötig, doch sollte der letzte Toilettengang mindestens 4 Stunden her sein.

Wenn der LH-Test positiv ausfällt, ist dies ein Indiz dafür, dass innerhalb der kommenden 36 Stunden ein Eisprung ansteht. Jedoch ist ein positiver LH-Wert kein sicherer Beleg für einen stattgefundenen Eisprung.

Um eine genauere Eingrenzung zu ermöglichen, müssen mehrere LH Tests durchgeführt werden. Hierfür ist es nötig, die Länge des individuellen Zyklus zu kennen. Ein Eisprung findet etwa 12 bis 16 Tage vor der anstehenden Periode statt. Somit ist es an etwa 5 Tagen pro Menstruationszyklus notwendig, einen LH Test durchzuführen, wenn man ein positives Ergebnis erhalten will.

LH Wert symptothermal nutzen

Die Ermittlung des LH-Wertes ist innerhalb der symptothermalen Methode sehr effektiv. Hier wird dieser in Kombination mit der Basaltemperatur (Aufwachtemperatur) genutzt. Dies kann in Kombination von LH-Wert Messung und Thermometer ermittelt werden. Mit einem symptothermalen Zykluscomputer ist die Kombination aus Basaltemperatur und LH-Wert problemfrei möglich, so wird sogar der ideale Zeitpunkt für die Durchführung eines LH-Wertes angezeigt.

Kombinieren Sie also die Ergebnisse Ihres Ovulationstests mit denen Ihres Zykluscomputers und erhalten Sie so ganz genau den besten Zeitpunkt, um schwanger zu werden!