Diphterie & Tetanus

Diphtherie & Tetanus Impfung vor der Schwangerschaft

Diphtherie Tetanus Schwangerschaft

Jede Frau mit Kinderwunsch sollte sich gegen bestimmte Krankheiten ausreichend schützen. Gegen viele gibt es Impfungen, manchmal sogar während der Schwangerschaft. Es ist jedoch von Vorteil, sich bereits vor der Schwangerschaft impfen zu lassen. Lebendimpfungen (z.B. gegen Masern oder Röteln) sollten auf keinen Fall vorgenommen werden, wenn man schon schwanger ist. Die sogenannten Totimpfstoffe (z.B. gegen Diphtherie und Tetanus) jedoch können auch während der Schwangerschaft verabreicht werden, weil sie in der Regel keinen schädlichen Einfluss auf das Ungeborene haben. Eine schwangere Frau sollte auf jeden Fall gegen Tetanus und Diphtherie geimpft sein, weil der Krankheitserreger überall lauern kann.

Impfung vor der Schwangerschaft: Tetanus

Diphtherie Tetanus Schwangerschaft

Tetanus oder auch Wundstarrkrampf befällt das Nervensystem und wird durch das Bakterium Clostridium tetani ausgelöst. Dieser Erreger findet sich überall auf der Welt und findet seinen Weg zumeist über verunreinigte Wunden in den menschlichen Körper. Ist die Mutter vor der Schwangerschaft gegen Tetanus geimpft, überträgt sie die Antikörper auf ihr Kind, welches dadurch in den ersten Lebenswochen gegen diese Krankheit geschützt ist. Da der Impfstoff gegen Tetanus zu den Totimpfungen gehört, kann der Schutz auch während der Schwangerschaft aufgefrischt werden. Die Schutzimpfung gegen Tetanus wird für Schwangere ausdrücklich empfohlen.

Impfungen vor der Schwangerschaft: Diphtherie

Diphtherie Tetanus Schwangerschaft

Das Diphtherie-Bakterium löst eine Erkrankung der Atemwege aus. Diphtherie wurde früher auch Würgeengel der Kinder genannt. Übertragen wird diese Krankheit durch Tröpfcheninfektion und kann bei einer Nichtbehandlung lebensgefährliche Ausmaße erreichen. Diphtherie führt zu einem Anschwellen der Rachenschleimhaut, der Infizierte bekommt kaum noch Luft. Ein schwerer Verlauf dieser Krankheit kann zu Gehirn- oder Herzschäden führen. In Deutschland finden sich durch die Einführung der Impfung nur noch wenige Fälle von Diphterie, aus diesem Grund ist eine Impfung bei Kinderwunsch vor der Schwangerschaft notwendig. Da diese Krankheit vor allem Kinder befällt, sollte sich die Mutter vor der Schwangerschaft impfen lassen. Kinder werden ab dem dritten Lebensmonat gegen Diphtherie geimpft.

Bei Impfungen vor der Schwangerschaft gegen Tetanus wird zumeist auch gegen Diphtherie geimpft. Machen Sie hier den Babyzauber Impf-Check!