Nahrungsergänzungsmittel

Die Fruchtbarkeit beim Mann durch Nahrungsergänzungsmittel steigern - So einfach geht´s!

Fruchtbarkeit_Mann_Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel können dabei helfen, gegen die Unfruchtbarkeit des Mannes vorzugehen. Wenn es mit dem Kinderwunsch nicht so recht klappen will und sich herausstellt, dass das Sperma des Mannes zu träge ist oder zu wenige Spermien produziert werden, muss einiges am Lebensstil verändert werden.

Dazu gehört, auf die richtige Ernährung zu achten und dafür zu sorgen, dass das Sperma sich optimal entwickeln kann. Da durch die Nahrung jedoch nicht immer alle wichtigen Stoffe aufgenommen werden können, sind Nahrungsergänzungsmittel eine gute Idee.

Wie helfen Nahrungsergänzungsmittel gegen Unfruchtbarkeit?

Wissenschaftler vermuten, dass Nahrungsergänzungsmittel gegen eine der wichtigsten Ursachen für die geringe Spermienqualität helfen können – die sogenannten Freien Radikale. Diese Freien Radikale entstehen durch heute übliche Umweltbelastungen, wie zum Beispiel die Höhenstrahlung, Ozon, Stoffe in der Luft, das Rauchen und einiges mehr. Pflanzliche Stoffe und Vitamine sind nötig, um die passende Menge Antioxidantien zu bilden, die diese Freien Radikale unschädlich machen können.

Durch die reine Nahrung ist die Aufnahme dieser zwar möglich, jedoch oft schwer umzusetzen. Nahrungsergänzungsmittel enthalten genau die Stoffe, die uns die Bildung der Antioxidantien ermöglichen. Das wirkt sich im Endeffekt förderlich auf die Zeugungsfähigkeit aus, denn die Freien Radikale schädigen auch das Sperma.

Welche Stoffe in Nahrungsergänzungsmitteln sind förderlich?

Um die Fruchtbarkeit beim Mann zu steigern, sollten die Nahrungsergänzungs-mittel mit Bedacht ausgewählt werden.

Besonders wichtig ist das Vitamin C, denn dieses wird von den Spermien selbst benötigt, um sich der Schadstoffe zu entledigen. Das Vitamin C, das vom Körper selbst in den Spermien produziert wird, reicht dafür jedoch oft nicht aus. Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C führen also zu einer höheren Anzahl und besseren Beweglichkeit der Spermien.

Ebenfalls wichtig sind Stoffe wie:

  • Selen,
  • Calcium,
  • Zink
  • und andere Vitamine wie Vitamin B, Vitamin E und Vitamin D.

Auch solche Stoffe sollten in den Nahrungsergänzungsmitteln vorhanden sein.

Welche Nahrungsergänzungsmittel eignen sich für eine bessere Fruchtbarkeit?

Ein Nahrungsergänzungsmittel, das besonders zu empfehlen ist, ist cyclotest fertile man. Es enthält alle wichtigen Stoffe, die der Mann braucht, um ausreichend Antioxidantien zu produzieren, damit das Sperma die bestmögliche Qualität bekommt. Enthalten sind unter anderem eine hohe Menge L-Carnitin, Zink und viele Vitamine. Männer nehmen zwei Kapseln täglich ein und können so aktiv ihr Sperma verbessern. Um eine ideale Wirksamkeit zu erreichen, empfehlen sich aber neben den Nahrungsergänzungsmitteln noch weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Spermaqualität.

Was kann man neben Nahrungsergänzungsmitteln noch für die Fruchtbarkeit tun?

Nicht nur Nahrungsergänzungsmittel sind wichtig, auch der allgemeine Lebensstil sollte zur Verbesserung der Spermien angepasst werden.

  • So sollte das Rauchen aufgegeben werden,
     
  • ebenso sollte der Mann auf Alkohol weitestgehend verzichten.
     
  • Es ist hilfreich, Übergewicht abzubauen und sich ausreichend zu bewegen
     
  • – Leistungssport dagegen wäre wiederum zu viel des Guten.
     
  • Nahrungsergänzungsmittel helfen zwar dabei, die wichtigsten Nährstoffe zu vermitteln, aber trotzdem sollte eine gesunde, ausgewogene Ernährung in der Zeugungsphase Programm sein. Dazu gehört, nur geringe Mengen rotes Fleisch zu konsumieren, dafür regelmäßig Fisch und Nüsse. Natürlich gehören Obst und Gemüse so oft wie möglich auf den Teller.
     
  • Vermieden werden sollte Hitze im Bereich der Hoden, denn Hitze kann zu einem Absterben der Spermien führen. In der Zeit der Zeugung sollten also heiße Bäder, Saunabesuche, enge Unterhosen und andere erwärmende Maßnahmen vermieden werden.1