Wenn der Kreislauf sich in der Schwangerschaft verabschiedet ...

Woher kommen die Kreislaufprobleme in der Schwangerschaft?

Kreislaufprobleme in der Schwangerschaft können verschiedene Ursachen haben. Möglich ist, dass Sie unter zu niedrigem Blutdruck leiden oder Ihr Blutzuckerspiegel zu gering ist. Jedoch können auch Bluthochdruck oder Blutarmut zu Schwindel und anderen Kreislaufproblemen in der Schwangerschaft führen. Besonders, wenn noch nach den ersten drei Monaten solche Beschwerden auftreten, sollte der Frauenarzt darüber informiert werden.

Eine eher seltene Kreislaufregulationsstörung tritt vor allem im letzten Drittel der Schwangerschaft auf und nennt sich V.-cava-Kompressionssyndrom. Diese Krankheit zeigt sich vor allem durch Herzrasen, Übelkeit und Schwindel, während Sie in Rückenlage liegen. Dabei liegt die Ursache vor allem darin, dass das Kind in der liegenden Position der Mutter auf die Blutgefäße drückt, wodurch nicht mehr genügend Blut transportiert wird.

Schwangerschaft

Was tun gegen die Kreislaufprobleme in der Schwangerschaft?

Die Kreislaufprobleme in der Schwangerschaft sind in den meisten Fällen normal und Sie brauchen sich deswegen keine Sorgen zu machen. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie gut auf Ihren Körper achten, damit es nicht durch den Schwindel zur Ohnmacht...

zum Artikel