Herzklopfen Schwangerschaft

Haben auch Sie starkes Herzklopfen in der Schwangerschaft?

Herzklopfen_Schwangerschaft

Starkes Herzklopfen während der Schwangerschaft kommt sehr häufig vor. Dies ist völlig normal und sollte Sie nicht weiter beunruhigen. Ihr Körper beginnt nämlich während der Schwangerschaft mehr Blut zu pumpen, das Blutvolumen vermehrt sich um etwa 40%. Deshalb muss auch Ihr Herz nun mehr arbeiten und Sie verspüren stärkeres Herzklopfen in Ihrer Schwangerschaft. Sie werden feststellen, dass Ihr Herz auch während Sie ruhen stärker und lauter schlägt. Das liegt daran, dass Sie nun nicht nur Ihr eigenes Herzklopfen vernehmen, sondern auch das Ihres Kindes. Das verstärkte Herzklopfen wird Sie während der gesamten Schwangerschaft begleiten. So werden Sie es auch in späteren Phasen spüren, wenn das Baby schon größer geworden ist und Sie beispielsweise ganz ruhig abends im Bett liegen. Hier drückt bereits das Gewicht Ihres Kindes auf Ihre Hohlvene. Dies ist die Vene, die das verbrauchte Blut zum Herzen zurück transportiert. Damit Ihr Herz trotz des Drucks noch genug Blut transportieren kann, schlägt es schneller.

Besonders zwischen der 28. und der 32. Schwangerschaftswoche können Sie ein intensives Herzklopfen, ja sogar Herzrasen feststellen. Die Ursache des Herzrasens ist allerdings medizinisch noch nicht geklärt. Vermutlich ist das Herzrasen aber eine Folge des Progesteronanstiegs, der sich auf den herzmuskel auswirkt.

Das können Sie bei Herzklopfen in der Schwangerschaft tun!

Um den schnellen Herzschlag zu beruhigen, können Sie einige Entspannungsübungen machen. Bei akutem Herzklopfen finden Sie am besten Entspannung in einer liegenden Position. Legen Sie sich hierbei auf die Seite und stützen Sie sich mit einem Kissen ab. Vermeiden Sie es dagegen, sich auf den Rücken zu legen. Das wird Ihnen bei akutem Herzklopfen in der Schwangerschaft wenig Entspannung bringen.

Wenn das Herzklopfen zum Herzrasen wird...

Auch wenn im Regelfall der schnelle Herzschlag normal ist und Sie nicht weiter beunruhigen sollte, gibt es auch Fälle, in denen Sie den Arzt aufsuchen sollten. Stellen Sie also fest, dass das Herzklopfen in Ihrer Schwangerschaft sehr häufig auftritt und dabei von einem Herzrasen bzw. Herzstolpern begleitet wird, kann das ein Hinweis auf Herzrhythmusstörungen sein. Kennen Sie starkes Herzklopfen schon aus der Zeit vor der Schwangerschaft, sollten Sie lieber starke Belastung und anstrengende Tätigkeiten meiden, da diese Ihr Herz überanstrengen würden. Weisen Sie Ihren Arzt ebenfalls darauf hin, so dass es bei den Vorsorgeuntersuchungen beobachtet werden kann. Tritt das starke Herzschlagen auch in späten Phasen sehr intensiv auf, sprechen Sie ebenfalls mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme darüber.

Holen Sie sich auch hier hilfreiche Ratschläge:

Kalte Füße