Abkürzungen im Mutterpass

Wenn der Mutterpass zum Rätsel wird

Abkuerzungen-Mutterpass

Ein Mutterpass ist wichtig und sollte der stetige Begleiter einer Frau in der Schwangerschaft sein – doch muss man natürlich auch verstehen, was in diesem Dokument steht. Zahlreiche Abkürzungen verstecken sich auf den unterschiedlichen Seiten. Damit Sie kein Problem damit haben, Ihren eigenen Mutterpass richtig zu entschlüsseln und wichtige Informationen daraus ziehen können, haben wir hier eine Auflistung aller Abkürzungen, die Ihnen beim Durchblättern Ihres Mutterpasses über den Weg laufen könnten, auf einen Blick zusammengefasst! So hat das Rätselraten bald ein Ende und Sie können sich voll und ganz auf ihren Nachwuchs konzentrieren!

So viele Abkürzungen im Mutterpass

Hier bekommen Sie eine ausführliche Auflistung aller Abkürzungen aus dem Mutterpass auf einen Blick:


So werden im Mutterpass Befunde angegeben:

  • neg./ - = negativer Befund
  • pos./ + = positiver Befund
  • o.B. = ohne Befund


Weitere Abkürzungen bezüglich verschiedener Untersuchungen zur Gesundheit der Mutter:

  • AK-Suchtest =  Untersuchung, ob sich Antikörper gegen die Blutgruppe der Mutter gebildet haben, Teil der Analyse der Blutgruppenzugehörigkeit
  • NAT = Nukleinsäure-amplifizierender Test, Teil der Chlamydien-Untersuchung
  • LSR = Lues-Such-Reaktion, Teil der Syphilis-Untersuchung
  • HBs = Hepatitis B
  • EU = Extrauterine Gravidität (Bauchhöhlenschwangerschaft)
  • FW = Fruchtwasser
  • E = Edema (Ödem/ Wassereinlagerung im Gewebe)
  • P = Proteinurie ( Eisweißausscheidung im Urin)
  • H = Hypertonie (erhöhter Blutdruck)


So wird im Mutterpass die Lage Ihres ungeborenen Kindes beschrieben:

  • QF = Querfinger (medizinisches Längenmaß)
  • SL = Schädel-Lage
  • BEL = Beckenlage/ Steißlage
  • QL = Querlage
  • S = Seitenlage


Mutterpass-Abkürzungen bei Untersuchungen, die sich auf das ungeborene Kind konzentrieren:

  • RR = Riva-Rocci, Blutdruck
  • VU = Vaginale Untersuchung
  • Cx = Cervix Uteri
  • HT = Herztöne
  • FHF = Fetale Herz-Frequenz (Herzschläge des Kindes)
  • VWP = Vorderwandplazenta (Plazenta liegt an der Bauchdecke)
  • HWP = Hinterwandplazenta (Plazenta liegt an der Wirbelsäule)


Das können Sie in Ihrem Mutterpass entdecken, wenn es um die Untersuchungen Ihres Kindes geht:

  • FS = Fruchtsackdurchmesser
  • BPD = Biparietaler Durchmesser (Querdurchmesser des kindlichen Kopfes)
  • FOD = Frontoccipitaler Durchmesser (Längsdurchmesser des kindlichen Kopfes)
  • KU = Kopfumfang
  • ATD = Abdominaler Transversaldurchmesser (Querdurchmesser von der linken zur rechten Bauchseite)
  • APD = Anterior-posterior Durchmesser ( Durchmesser vom Nabel zum Rücken)
  • AU = Abdomenumfang (Bauchumfang)
  • FL = Femurlänge (Länge des kindlichen Oberschenkels)
  • HL = Humeruslänge (Länge des kindlichen Oberarmknochens)


Abkürzungen im Mutterpass mit Bezug zur Geburt

  • ET = errechneter Entbindungstermin
  • LR = letzte Regel (erster Tag ihrer letzten Regel vor der Schwangerschaft)
  • sp = spontane Geburt/ vaginale Entbindung ohne operativen Eingriff
  • S = Sectio/ Kaiserschnitt
  • Vag.Op = vaginale Operation bei Geburtskomplikationen
  • VE = Vakuumextraktion/ Saugglocke