Geburt im Liegen

Geburt im Liegen

Geburt_im_Liegen

Eine Geburt im Liegen ist wohl die etablierteste Vorstellung der ganzen Geburtsstellungen. Zahlreiche Filme zeigen eine Frau, die im Liegen entbindet. Diese Vorstellung wurde über Jahrhunderte etabliert und besteht auch heute noch zum größten Teil. Doch stellt die Rückenlage mit der Geburt im Liegen nicht die beste Geburtslage dar.

Heute wissen wir mehr darüber, dass diese Stellung nicht die förderlichste ist, wenn das Kind auf die Welt kommen soll, da die natürlichen Bewegungen und Vorgänge im weiblichen Körper nicht optimal unterstützt werden und die Geburt so für die werdende Mutter oft wesentlich anstrengender ist. Meist spürt die werdende Mutter selbst, welche Geburtsposition für welche Geburtsphase die beste ist.

Die richtige Geburtsstellung finden

Geburt_im_Liegen

Die Geburt ist ein physischer Akt. Steht die Frau, wirken andere Kräfte als bei der Geburt im Liegen. Bei der Austreibungsphase zeigt sich beispielsweise, dass die Sauerstoffzufuhr für das Kind besser in einer aufrechten Gebärposition als in der Rückenlage ist. Zudem kann sich jeder vorstellen, dass ein Pressen bei einer Geburt im Liegen schwieriger ist als bei einer Geburt im Stehen ist. Hier können die Wehen besser unterstützt werden und die Wehenschmerzen scheinen laut Erfahrungsberichten auch weniger stark zu sein. Ein guter Grund sich gegen die Geburt im Liegen zu entscheiden, ist auch dass scheinbar der Dammriss bzw. -Schnitt weniger auftritt.

Das spricht gegen eine Geburt im Liegen - kurz zusammengefasst:

  • Die Sauerstoffzufuhr für das Kind während der Austreibungsphase kann gestört werden.
     
  • Das Pressen wird durch die Geburt im Liegen erschwert.
     
  • Wehenschmerzen können sich durch diese Gebärposition verstärken.
     
  • Die Gefahr für einen Dammriss steigt.

Was sollte man bei der Geburt im Liegen beachten?

Geburt_im_Liegen

Grundsätzlich gilt, dass eine Frau selbst enstcheiden muss, welche Gebärposition die richtige für sie ist. Es spricht auch nichts dagegen, sich für eine Geburt im Liegen zu entscheiden.

Gerade wenn eine Frau von den Wehen und den Strapazen der Geburt schon sehr geschwächt ist, bietet sich die Geburt im Liegen an, da es eine optimale Ausruh-Position ist. Allerdings sollte dann darauf geachtet werden, dass die werdende Mutter sich gut abstützen kann - mit Händen und Füßen - um richtig pressen zu können. Bei einer Geburt im Liegen ist die Seitenlage empfehlenswert.

Ist eine Geburt im Liegen überhaupt möglich? Die Lage des Kindes entscheidet mit!

Geburt_im_Liegen

Das Baby muss durch das Becken und den Geburtskanal kommen. Dieser Akt erfordert die verschiedensten Drehbewegungen, sodass der große Kopf und Körper sich gut durcharbeiten können. Diese unterschiedlichen Bewegungen erfordern manchmal auch verschiedene Geburtspositionen. Die werdende Mutter wird also ihre Geburtsstellung immer wieder verändern. Die ganze Geburt im Liegen zu bewältigen, wie es in manchen kinoreifen Filmen suggeriert wird, ist also eher unwahrscheinlich. Eher wechselt die Geburtsposition, sodass die Bewegungen des Babys unterstützt werden können.