Schwangerschaftswoche 21

Die 21. SSW im Überblick

21. SSW

In der 21. SSW sind Sie allgemein entspannt, immerhin haben Sie die Hälfte der Schwangerschaft schon geschafft und Ihr Baby wächst und wächst. Wenn Ihr Arzt es erlaubt, ist jetzt eine gute Zeit um mit leichten sportlichen Übungen wie Yoga oder Schwimmen zu beginnen. Diese leichten Sportübungen, die Sie auch täglich machen sollten, helfen Ihnen mit Schwangerschaftsbeschwerden besser klar zu kommen, die mit dem zunehmenden Gewicht Ihres Babys zu tun haben.

Sie und Ihre Baby in der 21. SSW

In der 21. SSW funktioniert der Blutkreislauf Ihres Babys schon sehr gut. Auch die Nabelschnur ist mittlerweile länger und dicker, weil das Blut jetzt auch mit mehr Druck hindurch fließt. Aber was passiert in der 21. SSW in der Entwicklung Ihres Babys eigentlich genau?

  • Das Verdauungssystem Ihres Babys reift heran und es bildet sich das sogenannte Kindspech.
     
  • Augenbrauen und Augenlider sind komplett entwickelt, wobei Ihr Sprössling seine Augen aber noch geschlossen hält.
     
  • Die Fingernägel sind komplett ausgebildet.
     
  • Die Frotpflanzungsorgane Ihres Kindes wachsen weiter heran.
     
  • Ihr Kind reagiert auf Außeneinwirkungen wie Temperatur und Druck, allerdings nicht bewusst sondern durch erste Reflexe.
     
  • Scheitel-Steiß-Länge: ca. 18 Zentimeter
  • Gewicht: ca. 300 Gramm

Sie nehmen in dieser Phase um die 21. SSW weiter zu und auch fremde Menschen erkennen spätestens jetzt, dass Sie schwanger sind. Mögliche Beschwerden in der 21. SSW sind: 

  • Verstärkte Krämpfe in den Beinen: Legen Sie hier ein Kissen unter die Beine und verwenden Sie Stützbänder oder Stützhosen, um Schwellungen und Krampfadern zu vermeiden. Auch feuchte und kalte Umschläge sowie das Hochlegen der Beine helfen. Vermeiden Sie hochhackige Schuhe und verwenden Sie lieber legere Kleidung und flache Schuhe. Leichte Sportübungen können die Schmerzen zudem lindern.
     
  • Gesteigerter Appetit, da Sie nun ca. 500 Kalorien mehr pro Tag benötigen für Ihren Stoffwechsel.
     
  • Auch Heißhungerattacken sind in der 21. SSW möglich.

Nehmen Sie diese Zeit allgemein entspannt hin, so wird auch Ihr Baby sich besser entspannen können.

Arztbesuche in der 21. SSW

Wenn Sie jetzt beginnen wollen, regelmäßig Sport zu treiben, sollten Sie Ihre Möglichkeiten mit Ihrem Frauenarzt besprechen. Fragen Sie, ob es gesundheitliche Bedenken gibt und lassen Sie sich auch über mögliche Risiken für Ihr Kind in der 21. SSW informieren.

Falls Sie nach den Sportübungen ein Ziehen, Krämpfe oder aber Blutungen feststellen, müssen Sie umgehend Ihren Frauenarzt aufsuchen.