Schwangerschaftswoche 31

Die 31. SSW: Die Geburt rückt langsam näher

31.SSW

Wenn Sie in der 31. SSW sind, befinden Sie sich im vorletzten Monat Ihrer Schwangerschaft. Sie werden feststellen, dass Ihr Körper sich schon auf die anstehende Geburt vorbereitet.

Falls Sie Kontaktionen im Unterleib wahrnehmen, können das bereits Senkwehen sein. Senkwehen dienen dem Tiefertreten Ihres Babys. Das heißt, dass Ihr Körper Ihren Nachwuchs dabei unterstützt, sich richtig in Ihrem Becken zu positionieren und die Geburtsstellung einzunehmen.

Obwohl diese Senkwehen noch keine eigentlichen Wehen darstellen, können Sie schon unangenehm und schmerzhaft sein.


Ihr Baby in der 31. SSW

In der 31. SSW lagern sich mehr und merh Fettpolster unter Babys Haut an, sodass Ihr Kind auf dem Ultraschall wesentlich runder und gesünder aussieht. In dieser Phase Ihrer Schwangerschaft sollten Sie darauf achten, dass Sie sich besonders ausgewogen und gesund ernähren, da Ihr Kind jetzt noch mehr Nährstoffe benötigt, um gesund heranwachsen zu können.

  • Gewicht: 1600 Gramm bis 1750 Gramm
  • Scheitel-Steiß-Länge: ca. 27,4 Zentimeter
  • Fußlänge: ca. 61 Millimeter

Und noch mehr über Babys Entwicklung in der 31. SSW

In der 31. SSW ist Ihr Nachwuch schon richtig weit entwickelt. Aber was passiert denn jetzt noch im Mutterleib?

  • Das Hirn Ihres Sprösslings wächst auch in der 31. Schwangerschaftswoche noch weiter.
     
  • Seine Knochen verhärten sich langsam, sodass das Skelett komplett ausgeformt wird.
     
  • Die Augen Ihres Kindes funktionieren bereits und es reagiert auf Lichtquellen außerhalb Ihres Bauches.
     
  • Die Lungen entwickeln sich noch weiter.
     
  • Fuß- und Zehennägel haben sich geformt und wachsen.

Da das Baby nun größer geworden ist, wird es sich nicht mehr so viel bewegen können. Die Nabelschnur ist mit einer Substanz umgeben, die das Baby davor schützt, dass sich beim Bewegen Knoten oder Schlaufen bilden.

Wenn Ihr Baby in der 31. SSW geboren wird, hat es eine Überlebenschance von 50%.