Krankenversicherung Baby

Krankenversicherung Baby

Krankenversicherung Baby

Ihr Baby ist ab der Geburt bei Ihrer Krankenversicherung versichert. Im Laufe Ihrer Schwangerschaft sollten Sie Ihrer Krankenkasse mitteilen, wann das voraussichtliche Datum der Entbindung ist. Dann genügt es, wenn Sie nach der Geburt für Ihr Kind eine Krankenkarte beantragen. Ihr kleines Baby bekommt dann eine eigene Krankenversichung-Karte. Mit dieser Versicherten-Karte ist Ihr Kind dann auch für die ganzen U-Untersuchungen abgesichert. Aber keine Angst – verpassen Sie aus versehen die rechtzeitige Anmeldung, können Sie Ihr Baby bei der Krankenversicherung zum jeweiligen Zeitpunkt rückversichern. Auf jeden Fall ist Ihr Baby automatisch bei Ihrer Krankenversicherung ab der Geburt mitversichert.

Bei welcher Krankenversicherung ist das Baby versichert?

Sie können als Paar mitentscheiden, bei welcher Krankenversicherung Ihr Baby versichert sein soll - entweder beim Vater oder bei der Mutter. Falls ein Elternteil privat versichert ist, kann auch das Baby durch eine private Krankenversicherung abgesichert werden. Einen höheren Tarif als die Eltern darf das Kind dabei nicht bekommen.

Neue Krankenversicherung für Schwangerschaft und Baby

Krankenversicherung Baby

Wollen Sie sich wegen Ihrer Schwangerschaft nach einer neuen Krankenversicherung für das Baby und sich selbst umschauen? Wenn Sie sich selbst neu orientieren wollen und auf eine babyfreundliche Krankenkasse Wert legen, dann können Sie die Krankenversicherung für das Baby nach ganz bestimmten Punkten auswählen. Einige Krankenversicherer bieten durchaus schwangeren- und babyfreundliche Leistungen an. Schauen Sie danach, ob sich die Krankenversicherung in speziellen Programmen beteiligt, die gerade für die Schwangerschaft, Geburt und der Zeit nach der Geburt Unterstützungen leisten.

Checkliste: Krankenversicherung Baby

Wie viel Service bietet die Krankenversicherung für das Baby und Sie selbst in der Schwangerschaft und danach? Schauen Sie auf folgenden Leistungen bei den Krankenversicherungen, die für Ihre Schwangerschaft und die Babyzeit interessant sein können:

  • Geburtsvorbereitungskurs

  • Informationen zur Nabelschnurblutspende

  • Angebot und Teilnahme von speziellen Programmen (etwa „BabyCare“)

  • Rückbildungsgymnastik

  • Erinnerungsservice für die U-Untersuchungen

  • Unterstützung beim Neugeborenen-Screening

Kinderwunsch

Was sollte eine Krankenkasse leisten?

Welche Leistungen sollte eine Krankenkasse für Kinderwunsch-Paare oder junge Familien bieten? Macht es eventuell sogar Sinn, während der Familienplanung die Krankenkasse zu wechseln? Hier finden einige Punkte, die Sie beim Check...

zum Artikel