Baby mit 6 Monaten

Körperliche Entwicklung – Was kann Ihr Baby mit 6 Monaten?

Ihr Baby mit 6 Monaten ist nun schon ein halbes Jahr alt und hat sich körperlich schon sehr entwickelt. Mit 6 Monaten erlebt ihr Kind einen Meilenstein in seiner Entwicklung. Es kann sich selbstständig herumdrehen. Das bedeutet für Sie: gut aufpassen, wenn Ihr Baby mit 6 Monaten auf dem Sofa oder der Wickelkommode liegt, denn mit einem Dreher könnte es schon herabstürzen. Sein Köpfchen hält ihr Baby mit 6 Monaten  inzwischen ganz stabil und es kann auch schon einige Sekunden selbstständig sitzen ohne umzufallen. Ihr Baby mit 6 Monaten beginnt damit, nach Dingen zu greifen und diese an sich heranzuziehen. Die Welt hat für Ihr Baby mit 6 Monaten einiges zu bieten.

Mädchen

Gesunde Größe:  zwischen 63 bis 71 cm

Gesundes Gewicht: zwischen 6000 bis 9100 Gramm

Jungen

Gesunde Größe: zwischen 64 bis 74 cm

Gesundes Gewicht: zwischen 6800 bis 9800 Gramm

Adsense_Baby Babyjahr Babyzeit

Ihr Baby mit 6 Monaten – Meilensteine im 6. Lebensmonat

  • Babys erkennen ihren Namen
  • Babys drehen sich von selber vom Rücken auf den Bauch
  • Lächeln als Zeichen von Glück
  • Erinnerungsvermögen wächst auf 2 Wochen an

Tipp für den 6. Babymonat

Machen Sie am besten jetzt schon einen Termin für die U6.

Wahrnehmung – Wie sieht Ihr Baby mit 6 Monaten die Welt?

Ihr Baby mit 6 Monaten nimmt seine Umwelt schon sehr genau wahr. Das erklärt auch sein Interesse an den Gegenständen, nach denen es greift.

Ein Baby mit 6 Monaten ist außerdem schon in der Lage, sein Gegenüber zu erkennen. Stehen Sie, als engste Bezugsperson, Ihrem Kind gegenüber, wird es Sie sicherlich mit einem Lächeln begrüßen.

Bei Menschen, die Ihr Baby mit 6 Monaten nicht kennt, kann es zum ersten Fremdeln kommen.

Aber Tatsache ist, für Ihr Kind ist in diesem Alter alles interessant – auch Teller und Gläser, die in Reichweite stehen. Also geben Sie Acht, dass solche Dinge nicht auf dem Boden landen. Auch wenn das klirrende Geräusch sicherlich eine große Freude und vielleicht sogar ein neuer Sinneseindruck für Ihr Baby wäre.

Kommunikation – So verständigt sich Ihr Baby mit 6 Monaten

Ihr Baby mit 6 Monaten kommuniziert nicht mehr nur über Gestik und Mimik. Es beginnt langsam, die Sprache für sich zu entdecken. Es quietscht vor Freude oder prappelt vor sich hin, wenn es sich langweilt. Sie können bei Ihrem 6 Monate alten Sprössling auch schon einen Wechsel in den Tonhöhen erkennen.

Ihr Baby mit 6 Monaten beginnt, einzelne Silben zu wiederholen. „Ga-ga“ und „Da-da“ werden zu festen Bestandteilen seiner Kommunikation.1 Sprechen Sie mit Ihrem Kind, singen und lesen Sie ihm vor. Studien haben ergeben, dass hierdurch das Erlernen des richtigen Sprechens massiv gefördert wird.2

 

Ernährung – Was und wie viel isst Ihr Baby mit 6 Monaten?

Ihr Baby mit 6 Monaten beginnt damit, Nahrung wie Brei zu sich zu nehmen. Allerdings ist aller Anfang schwer und so landet vielleicht nicht der ganze Brei in seinem Mund. Ihr Kind muss sich mit 6 Monaten erst an das Kauen gewöhnen, war doch seine eigentliche Methode der Nahrungsaufnahme bis dahin das Saugen.

Allerdings dürfte Ihr Baby mit 6 Monaten schon nach weniger Zeit mit Löffel und Brei ohne Probleme zurechtkommen.3

 

Untersuchungen – Welche Untersuchung steht bei Ihrem Baby mit 6 Monaten an?

Jetzt ist Zeit für die U5-Untersuchung. Sie müssen mit Ihrem Baby mit 6 Monaten zum Kinderarzt, damit dieser die motorische Entwicklung Ihres Kindes untersuchen kann. Hier steht vor allem die Benutzung der Hände im Fokus der Untersuchung. Auch die Sprachentwicklung, das Prappeln und Quietschen werden bei Ihrem Baby mit 6 Monaten unter die Lupe genommen. Des Weiteren macht sich der Arzt auch ein Bild davon wie Sie mit Ihrem Kind umgehen. Dies ist nötig, damit er die soziale Entwicklung des Kindes beurteilen kann.

Fördern und Spielen – So könne Sie ihr Baby mit 6 Monaten herausfordern und unterhalten

Fördern Sie Ihr Baby mit 6 Monaten nicht nur körperlich, indem Sie mit Ihm das Sitzen üben oder es dazu bringen, sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Stellen Sie es auch geistig vor die ein oder andere Herausforderung. Da Ihr Baby mit 6 Monaten beginnt, in diesem Alter sein Umfeld mit allen Sinnen zu erforschen, bietet es sich an, Ihr Kind mit bunten und geräuschvollen Spielsachen zu umgeben. Das Spielzeug sollte nicht zu groß sein, um die motorischen Fähigkeiten des Kindes zu schulen. Allerdings müssen Sie auch darauf achten, dass Baustein, Bällchen oder Co. groß genug sind, um nicht von Ihrem Sprössling verschluckt zu werden.4

Sie werden auch bemerken, dass Ihr Baby mit 6 Monaten Sie sehr aufmerksam beobachten wird, weswegen Sie es mit den alltäglichsten Dingen wie dem Kämmen Ihrer Haare oder dem Umrühren Ihres Kaffees ganz einfach unterhalten können.5 Indem Sie Ihrem Baby mit 6 Monaten regelmäßig vorlesen und es dabei eng bei sich haben, könne Sie Ihre Bindung noch intensivieren. Ein kleiner Tipp noch: Am besten spielen Sie mit Ihrem Baby mit 6 Monaten direkt nach dem Essen und nach dem Schlafen. Hier hat es am meisten Energie und ist so in der Lage, neue Sinneseindrücke aufzunehmen und zu verarbeiten.6

 

Kommunikation beschränkt sich nicht auf die Sprache

Schon ehe Ihr Nachwuchs das Licht der Welt erblickt, kommuniziert es mit Ihnen ganz ohne das Medium der Sprache! Auch nach der Geburt greifen die Kleinen noch auf andere Mittel zurück…