Kinderfreundlicher Urlaubsort

Kinderfreundliche Urlaubsorte – wichtig für einen entspannten Urlaub mit Baby

Kinderfreundliche Urlaubsorte

Mit der Bezeichnung "Kinderfreundlicher Urlaubsort" werben viele Städte und Gemeinden – aber nur wenige sind es wirklich. Und es ist für Eltern mit Babys und kleinen Kindern ärgerlich, wenn sich das vermeintliche Traum-Urlaubsziel als Alptraum herausstellt. Wer bei der Buchung genau hinschaut und auch das Kleingedruckte liest, kann sich solch eine große Enttäuschung sparen. Oft aber waren auch schon Bekannte oder Freunde in vielen kinderfreundlichen Urlaubsorten, die sie gern als „Geheimtipps“ an Andere weitergegeben. Und auch im Internet geben sich Familien z.B. in Foren immer wieder Tipps, wo es sich wirklich lohnt, Urlaub zu machen und welche Reiseziele tatsächlich kinderfreundliche Urlaubsorte sind.

Spielplatz, Strände, Sparangebote – Merkmale eines kinderfreundlichen Urlaubsortes

Kinderfreundliche Urlaubsorte

Zu Beginn der Urlaubsplanung sollten sich Eltern die Frage stellen, was sie sich unter einem kinderfreundlichen Urlaubsort eigentlich genau vorstellen. Für die meisten dürften das vor allem Orte sein, die weitgehend frei von Autos sind, und in denen dennoch einiges geboten ist. Abwechslungsreiche und möglichst ebene Fahrrad-Wege machen Familien-Trips per Drahtesel für alle Familienmitglieder leicht möglich. Strände, Bäche und Seen laden zum fröhlichen Wasserspaß zwischendurch ein. Gut gepflegte Spielplätze sind ein Muss in kinderfreundlichen Urlaubsorten – am besten mit jeder Menge aufregender Kletter- und Rutschmöglichkeiten. Freizeitangebote für die gesamte restliche Familie sind ebenso wichtig, schließlich scheint ja auch im Urlaub nicht jeden Tag die Sonne. Und für die kälteren und dunkleren Monate im Jahr sollte es auch ausreichen Dinge geben, die Kinder innen machen können. Perfekt für kinderfreundliche Urlaubsorte sind natürlich immer attraktive Rabatte, dank derer Familien mit Kindern ordentlich sparen und dennoch viel Spaß haben können.

Kinderfreundliche Urlaubsorte innerhalb und außerhalb Deutschlands

Kinderfreundliche Urlaubsorte

Nord- und Ostsee sind bekannt für ihre kinderfreundlichen Urlaubsorte. Die autofreie Insel Langeoog beispielsweise mit ihrem tollen Strand, einem Indoor-Spielhaus und vielen Reiterhöfen, auf denen Kinder jede Menge Abenteuer erleben können, ist hierfür ein gutes Beispiel. Auch Fehmarn ist ein äußerst kinderfreundlicher Urlaubsort. Hier gibt es kaum Autos, dafür viel Strand und ebenfalls als Schlechtwetter-Variante einen Indoor-Spielplatz. Die Lüneburger Heide bietet mit dem Vogelpark Walsrode und dem Serengeti-Park in Hodenhagen attraktive Ausflugsziele, an die sich jedes Kind gern erinnert. Seen soweit das Auge reicht bietet die Mecklenburgische Seenplatte und ganz nah dran am Leben auf einem Bauernhof sind Kinder immer wieder, wenn sie in Bayern Urlaub machen: Kinderfreundliche Urlaubsorte zeichnen sich hier, im tiefsten Süden Deutschlands, vor allem durch die Art der Feriendomizile aus: Oft dürfen die Kleinen hier ganz nah bei den Tieren sein, im Stall mithelfen oder auf dem Dachboden im Stroh übernachten.

Kinderfreundliche Urlaubsorte außerhalb Deutschlands gibt es vor allem in Dänemark und Schweden.1 Während in Dänemark beispielsweise in vielen Urlaubsregionen sogenannte Familientreffpunkte öffnen und zu aufregenden Ausflügen einladen, punktet Schweden als kinderfreundlicher Urlaubsort mit vielen kleinen Dingen, die den Urlaub mit Kind erleichtern: In Restaurants stehen immer Kinderstühle und Spielzeug bereit und es gibt überall Kindermenüs und keiner schaut verdrießlich, wenn die Kleinen durch die Gaststube toben. In Geschäften können sich Kinder in Spielecken beschäftigen, während Mama und Papa entspannt einkaufen und in Bus und Bahn steht selbstverständlich ausreichend Platz für den Kinderwagen zur Verfügung.2 Alles Dinge, die einenkinderfreundlichen Urlaubsort ausmachen.

Babyhotels als kinderfreundlicher Urlaubsort– das Rundum-glücklich-Paket für junge Familien

Wer einen kinderfreundlichen Urlaubsort gefunden hat, kann sich glücklich schätzen. Jetzt fehlt nur noch die passende Unterkunft, um die schönste Zeit des Jahres perfekt zu machen. Babyhotels, vor allem Babyhotels in Österreich, haben es sich zum Ziel gesetzt, alles zum Wohl und zur Erholung junger Familie mit kleinen Kindern zu tun. Ein perfekter Service und zahlreiche Angebote für die kleinsten Gäste sind dafür die Grundlage. Selbstverständlich gibt es auf Wunsch in jedem Zimmer ein Babybettchen und einen Kinderstuhl, auch Wickelmöglichkeiten stehen zur Verfügung und gleich mehrere Babysitter bieten meist ihre Dienste an – in seltenen Fällen werden sogar Neugeborene betreut. Fußbänkchen an der Rezeption und Bobbycars in der Lobby sind Zeichen dafür, dass die Kleinen hier, an diesem kinderfreundlichen Urlaubsort, immer gerne gesehen sind.3