Wickelanleitung Einwegwindel

Wie wickle ich ein Baby? Eine Anleitung zum Wickeln

Baby_wickeln

Viele frisch gebackene Eltern, Babysitter und motivierte Großeltern stehen zunächst vor einer großen Herausforderung, wenn sie das erste Mal Babys Windeln wickeln müssen. Wo war noch mal unten und oben, und wie verklebe ich die Klebestreifen der Windel richtig? Was banal klingt, kann manchmal im Alltag gar nicht so einfach sein. Das macht aber nichts, denn BabyZauber hilft mit praktischen Tipps weiter! In unserer Wickel Anleitung erfahren Sie, wie Sie das Baby richtig wickeln und wie es ganz einfach geht!

Wickel-Anleitung in 5 Schritten

  1. Beim Ausziehen schauen Sie, ob die Baby-Windel gehalten hat oder etwas daneben gegangen ist. Nachdem Sie dem Baby die Windel ausgezogen haben, öffnen Sie sie vorsichtig. Die Füße des Babys halten Sie dabei vorsichtig mit einer Hand hoch, damit es nicht in die verschmutze Windel treten kann.

  2. Im nächsten Schritt heben Sie den Popo des Babys sanft an, damit Sie die verbrauchte Windel entfernen können. Hierfür schieben Sie die rechte Hand bis zum Unterarm unter  das linkes Bein des Babys, so dass ihre rechte Hand das rechte Bein des Kindes greifen kann. In dieser Haltung schonen Sie nämlich am Besten den Rücken und die Hüfte Ihres Kindes. Heben Sie den Unterleib des Babys nun sanft ein kleines Stück an.
  3. Als nächstes nehmen Sie ein feuchtes Tuch zur Hand um Genitalien und Po zu reinigen. Dabei sollten Sie immer von vorne nach hinten reinigen, damit keine Bakterien aus dem Darmbereich in den Bereich der Geschlechtsorgane gelangen können. Darauf sollten Sie ganz besonders achten, während sie Ihr Baby wickeln.
  4. Wenn Sie mit der Reinigung fertig sind, sollten Sie das Baby noch ein paar Minuten ohne Windel liegen lassen. Das ist eine Erholungspause fürs Baby, und so kann auch die restliche Nässe erst einmal abtrocknen, damit keine Rötungen oder Entzündungen entstehen. Falls der Popo ein wenig gerötet oder wund ist, könne Sie eine Creme auftragen. Sobald die Haut vollständig getrocknet ist, heben Sie einfach wieder den Popo des Babys an und legen eine neue Windel darunter.
  5. Die Windel sollte dabei so liegen, dass die Klebestreifen nach oben zeigen. Die Bildmotive, die sich am Saum der Windel befinden, sollten nun auf der Unterseite der Windel sein. Klappt man die Windel hoch sollten die bunten Bilder sich sichtbar auf dem Bauch des Babys befinden. Die Klebestreifen seitlich fixieren. Und schon wissen Sie wie sie Ihr Baby am besten wickeln.

So gestalten Sie die Freizeit mit Ihrem Baby

Spass_Papa_und_Baby

Bringen Sie Spaß in den Alltag!

Fragen Sie sich, wie Sie die Freizeit mit Ihrem Baby abwechslungsreich und spannend gestalten können? Hier finden Sie zahlreiche Vorschläge, wie es Ihnen mit Ihrem Baby sicherlich nie langweilig wird!

zum Artikel