Akupunktur bei Kinderwunsch

Akupunktur als wirksame Hilfe bei Kinderwunsch!

Akupunktur_Kinderwunsch

Akupunktur kann bei unerfülltem Kinderwunsch helfen, den Körper für eine Befruchtung fit zu machen.

Akupunktur gehört zu den Gebieten der Traditionellen Chinesischen Medizin und orientiert sich an der menschlichen Lebensenergie (Qi), die gleichmäßig durch den menschlichen Körper (sogenannte Leitbahnen bzw. Meridiane) fließt.

Yin und Yang sind zwei einander entgegengesetzte Kräfte, aus denen die Lebensenergie zusammengesetzt ist. Bei einem gesunden Menschen sind Yin und Yang im gegenseitigen Gleichgewicht. Störungen, wie zum Beispiel eine verminderte Fruchtbarkeit, deuten auf eine Beeinträchtigung in diesem Energiefluss hin.
Das Qi tritt, nach fernöstlicher Auffassung, an manchen Körperstellen hervor - dies sind die Akupunkturpunkte, durch die die Lebensenergie beeinflusst werden kann.

Die chinesische Medizin (TCM) schenkt im Gegensatz zur Schulmedizin nicht nur den Krankheiten Beachtung, sondern bezieht den Menschen als Ganzes sowie Einflüsse aus der Umwelt mit ein. Auf diese Weise soll ein harmonisches Gleichgewicht wiederhergestellt werden. Auf diese Weise kann Akupuktur die Chancen auf eine Erfüllung des Kinderwunsches erhöhen.

Bei der klassischen Akupunktur, welche auch bei Frauen mit Kinderwunsch angewendet wird, werden ca. 0,4 mm dicke Nadeln, bestehen aus Stahl,  bis zu 3 mm tief in bestimmte Punkte der Haut gestochen. Diese Einstiche sind jedoch kaum spürbar und bleiben ca. 30 min. gesetzt, während der Patient entspannt liegen soll. Die klassische Akupunktur kennt 20 Leitbahnen (Meridiane) mit insgesamt 361 Akupunkturpunkten. Durch die gesetzten Nadeln auf bestimmten Stellen des Körpers soll der gestörte Energiefluss wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Die durch die Nadeln ausgelösten Reize werden über das Gehirn an die kranken Stellen des Körpers weitergeleitet und führen zu einer Lösung von Blockaden.

Nutzen Sie Akupunktur zur Steigerung Ihrer Fruchtbarkeit

Akupunktur_Kinderwunsch

Zieht man bei Fruchtbarkeitsproblemen und Kinderwunsch die Akupunktur zu Rate, ist man zuvor in einiger stressigen Situation hinsichtlich des unerfüllten Kinderwunsches gewesen. Stress sorgt dafür, dass die Fortpflanzungsorgane nicht ausreichend mit Energie versorgt werden. Akupunktur kann hier helfen. Häufig wird Akupunktur bei Störungen der weiblichen Fruchtbarkeit eingesetzt, da hierdurch auch der Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht wird. Auf diese Weise können Sie Ihre Fruchtbarkeit natürlich steigern.

Eine speziell abgestimmte Behandlung kann eine unterstützende Wirkung auf den weiblichen Zyklus haben. Bei der Verbesserung der Fruchtbarkeit spielen die Meridiane der Leber, Milz und Nieren eine wichtige Rolle. Während der Periode und der fruchtbaren Tage wird der Energiefluss sowie der Blutfluss durch die Akupunkturnadeln verbessert. Dies wirkt sich positiv auf die weibliche Fruchtbarkeit aus, denn die Gebärmutter wird besser durchblutet und die Chance auf eine Schwangerschaft un dieer Erfüllung des Kinderwunsches erhöht sich.

Auch eine schlechte Samenproduktion beim Mann und eine verminderten Beweglichkeit der männlichen Spermien kann hierdurch positiv beeinflusst werden. Eine Behandlung durch Akupunktur kann die Samenproduktion wieder anregen. Die Durchblutung und der Energiefluss werden durch Akupunktur angeregt, dies bewirkt eine verbesserte Samenproduktion.

Akupunktur soll also bei Kinderwunsch eine unterstützende Wirkung haben, denn man kann damit die Fruchtbarkeit natürlich steigern.
Bei Unfruchtbarkeit und Sterilität, darauf soll an dieser Stelle noch verwiesen werden, kann jedoch auch die Traditionelle Chinesische Medizin keine Wunder bewirken.