Homöopathie

Homöopathie & Kinderwunsch

Kraeuter in einem Moerser

Frauen, die schwanger werden wollen, können mit Mitteln der Homöopathie der Natur auf die Sprünge helfen. Die klassische Homöopathie kennt Mittel, die sich stärkend auf die Fruchtbarkeit auswirken können und somit auch gezielte Zyklusbeobachtung effektiv unterstützen.

Es sollte jedoch bedacht werden, dass diese natürlichen Mittel Geduld und Zeit erfordern, bis sie ihre Wirkung voll entfalten. Wichtig ist hierbei ein Gespräch mit einem erfahrenen Homöopathen. In diesem Gespräch soll der Ursache der Fruchtbarkeitsstörung auf den Grund gegangen werden. Dabei spielen die bisherige Krankengeschichte, das seelische Befinden, Schlafgewohnheiten und auch der familiäre Hintergrund eine wichtige Rolle. Der Therapeut kann auf diese Weise das geeignete Medikament ermitteln.

Es gibt sehr viele verschiedene homöopathische Präparate in allen möglichen Varianten: Tabletten, Tropfen, Salben oder Kügelchen aus Milchzucker, sogenannte Globuli.

Die Homöopathie richtet sich in ihrer Behandlung nach den Bedürfnissen des Patienten, so dass sie immer individuell abgestimmt werden sollte. Auch aus diesem Grund sind auf den Präparaten in der Regel keine therapeutischen Indikationen angegeben. Deshalb sollte auch ein erfahrener Homöopath die Diagnose stellen und das geeignete Medikament empfehlen und dosieren. Er kann auch Auskunft über die geeigneten Homöopathika zur Behandlung von Fruchtbarkeitsproblemen geben.

Homöopathische Komplexmittel enthalten mehrere verschiedene Wirkstoffe, die sich zur Therapie bestimmter Beschwerden bewähren konnten. Grundsätzlich kann die Homöopathie positive Erfolge beim Kinderwunsch erzielen.

Es gibt einige Dinge, die bei einer homöopathischen Therapie beachtet werden sollten: Da diese Präparate über die Mundschleimhaut wirken und nicht über den Magen, sollte man sie langsam im Mund zergehen lassen. Während der Therapie sollte am besten auf Kaffee, Pfefferminze, Kamille und Aromaöle verzichtet werden, um die Wirkung nicht zu beeinträchtigen.

BabyZauber - Mit Homöopathie zum Wunschkind

Homöopathische Mittel für den Kinderwunsch

Die folgende Auflistung homöopathischer Medikamente samt Indikationen soll als erste Orientierung dienen. Wer schwanger werden möchte und dafür Mittel der Homöopathie als Unterstützung verwenden möchte, sollte auf jeden Fall das Gespräch mit einem Therapeuten suchen.

AnwendungsgebietHomöopathika
GelbkörperschwächeAgnus Castus D4, Pulsatilla D12
Fruchtbarkeitsstörungen ohne organische UrsachenAristolochia D12, Lilium D12, Berberis D3, Corpus luteum D6, D12, Barium carbonicum D12, Pulsatilla D12
Verzögerte EireifungSepia D12, Caprum metallicum D6, Pulsatilla, D12
EndometrioseAurum metallicum D12, Agnus castus D4, Lachesis D12, Borax D3, Natrium muriaticum D12, Sepia D12
HormonstörungenPulsatilla D12, Agnus castus D4
Fruchtbarkeitsstörungen nach Entzündungen im GenitalbereichSepia D12, Thuja D12
Fruchtbarkeitsstörung des Mannes ohne organische UrsachenAcidum sulfuricum D12, Agnus castus D12, Testis comp. N, Caladium D12, Selenium D12, Nux vomica D12
eingeschränkte SpermienqualitätSelenium D6, Acidum phosphoricum D3, Thuja D12, Zincum metallicum D12, Hamamelis D12, Ginseng D1