Schüssler Salze

Schüssler Salze & Kinderwunsch

Schuessler_Salze_Kinderwunsch

Während der Vorbereitung auf eine Schwangerschaft kann die Fruchtbarkeit mit Hilfe von Schüssler Salzen natürlich gefördert werden. Schüssler Salze sind natürliche Mineralstoffe, die bereits im Körper enthalten sind. Der Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler ging davon aus, dass bestimmte Krankheiten durch einen Mangel eines dieser Salze verstärkt werden können. Indem man dem Körper das fehlende Salz zuführt, werden angeblich die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt.

Die Biochemie nach Schüßler kennt 12 Funktionsmittel und grenzt sich damit deutlich zur klassischen Homöopathie ab, die viele verschiedene Mittel für unterschiedliche Krankheiten verwendet. Zusätzlich zu diesen 12 Grundsalzen gibt es weitere 15 Ergänzungsmittel.

Die Schüssler Salze werden ebenso wie homöopathische Medikamente hergestellt und gelten als homöopathische Arzneimittel. Die Wirkung der Schüssler Salze ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen, doch die Wissenschaft steht alternativen Heilmethoden zum Teil kritisch gegenüber. Die Einnahme dieser natürlichen Salze ist auf keinen Fall schädlich, weil sie sowieso im menschlichen Körper enthalten sind. Trotzdem sollten auch natürliche Heilmittel nicht überdosiert werden.

Mit den Schüssler Salzen können dem Körper Spurenelemente und Mineralien zugeführt werden. Bei bestehendem Kinderwunsch sollte darauf geachtet werden, dass kein Mangel an Eisen, Magnesium, Calcium oder Zink besteht. Solche Mängel können mit den Schüssler Salzen ausgeglichen werden, die ergänzend zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung Hilfe bieten.

Anwendung der Schüssler Salze: Die Salze gibt es vor allem in Tablettenform, die man im Mund zergehen lassen oder in Wasser auflösen soll. Nur auf diese Weise kann die volle Wirkung der Salze entfaltet werden.

Welche Schüssler Salze bei Kinderwunsch

Die folgenden Salze eignen sich zur Behandlung bei Kinderwunsch und helfen, die Fruchtbarkeit natürlich zu steigern bzw. zu unterstützen:

AnwendungsgebietSchüssler Salz
Fruchtbarkeitsstörungen ohne organische Ursachen7, 21, 2, 3, 4, 5, 8, 11, 19, 26
Fruchtbarkeitsstörung nach Entzündungen im Genitalbereich11
Gelbkörperschwäche13, 25
Hormonelles Ungleichgewicht9, 25
Verspätete Eireifung21
Endometriose2, 9, 11, 25
Fruchtbarkeitsstörung des Mannes ohne organische Ursachen9, 21, 1, 2, 3, 5, 8, 11, 19, 26