Unfruchtbarkeit beim Mann

Es will einfach nicht klappen – Unfruchtbarkeit beim Mann

Unfruchtbarkeit_Mann

Ein unerfüllter Kinderwunsch kann ein Paar ziemlich belasten, egal, ob die verminderte Fruchtbarkeit oder sogar die Unfruchtbarkeit des Mannes oder der Frau die Ursache ist. Es sind jedoch relativ viele Paare davon betroffen, statistisch betrachtet hat jedes sechste Paar Probleme mit der Empfängnis. Davon können 40% der Paare aufgrund der Unfruchtbarkeit des Mannes nicht schwanger werden. Als unfruchtbar gilt man, wenn nach 1 bis 2 Jahren ernsthafter Versuche noch immer keine Befruchtung stattgefunden hat. Das muss nicht heißen, dass dieser Zustand dauerhaft anhalten muss – lediglich ist es spätestens jetzt an der Zeit, die Zeugungsfähigkeit des Mannes und die Fruchtbarkeit der Frau untersuchen zu lassen. Verschiedene Maßnahmen können gegen die Unfruchtbarkeit beim Mann helfen und die Fruchtbarkeit natürlich steigern.

Unfruchtbarkeit beim Mann – Das kann man(n) tun

Bevor gleich eine künstliche Befruchtung angesetzt wird, kann der Mann einiges gegen seine Unfruchtbarkeit tun, und das auf ganz natürlichem Wege. Oftmals liegt der Grund für die Unfruchtbarkeit nämlich schlicht in einem ungünstigen Lebensstil. Ein Mann, der viel raucht, trinkt, sich wenig bewegt und sich ungesund ernährt, braucht sich nicht zu wundern, dass die Spermien dabei träge werden oder gar absterben. Ein wichtiger Schritt gegen die Unfruchtbarkeit ist also, als erstes an einer gesunden Lebensweise zu arbeiten. Je besser die Bedingungen für das Sperma sind, desto größer ist auch die Chance auf eine Befruchtung.1

Unfruchtbarkeit beim Mann mit gesunder Ernährung behandeln

Die Ernährung spielt bei der Unfruchtbarkeit des Mannes eine wichtige Rolle. Erhält der Körper genügend Vitamine und Nährstoffe, wird sich dadurch die Spermienqualität verbessern und die Anzahl der lebensfähigen Spermien kann ansteigen.

Wichtig sind also:

  • viel Obst und Gemüse
     
  • Vollkorn-Produkte wirken sich positiv aus und erhöhen durch die Vitamine die Fruchtbarkeit beim Mann
     
  • Omega-3-Fettsäuren, wie sie in Fisch oder auch in Walnüssen vorhanden sind, sind förderlich
     
  • viel rotes Fleisch wie Schwein, Rind und Lamm wirken sich negativ aus
     
  • Empfehlenswert sind auch Milchprodukte

Für alle Lebensmittel gilt, am besten auf unbehandelte Waren zurückzugreifen, denn die chemischen Stoffe, mit denen zum Beispiel Früchte aus dem Ausland behandelt werden, können dem Körper und damit auch den Spermien Schaden zufügen und somit die bestehende Unfruchbarkeit fördern.

Unfruchtbarkeit beim Mann – Das Sperma fit machen

Neben der gesunden Ernährung ist auch Sport wichtig, um etwas gegen die Unfruchtbarkeit beim Mann zu tun. Dabei gilt es, das richtige Maß zu finden  – Leistungssport ist jetzt kontraproduktiv, denn hier können die Spermien wieder absterben, ebenso sollte Radfahren bei einer Unfruchtbarkeit eher vermieden werden. Besser geeignet sind Sportarten wie Joggen, Schwimmen oder Wandern, das hält das Sperma fit. Durch diese Maßnahmen kann man auch gleich einem weiteren Spermien-Killer vorbeugen: Dem Übergewicht. Gut für die Spermaproduktion ist außerdem regelmäßiger Sex, denn dadurch werden immer wieder neue Spermien produziert, die mit der Zeit immer beweglicher und aktiver werden.

Weitere Tipps gegen die Unfruchtbarkeit beim Mann

Es gibt ein paar weitere Do's und Don't's, wenn der Mann gegen seine Unfruchtbarkeit vorgehen will. Absolut verboten sind zum Beispiel Zigaretten, denn die Glimmstängel vermindern die Beweglichkeit des Spermas und sorgen für eine schlechtere Entwicklung. Die Schadstoffe werden in das Sperma übertragen und damit auch auf das ungeborene Kind. Ebenso schädlich ist Alkohol, er kann nicht nur Unfruchtbarkeit provozieren sondern auf Dauer sogar zu Impotenz führen, da er die Nervenzellen schädigt. Meiden sollte der Mann bei Unfruchtbarkeit außerdem alles, was Hitze an den Hoden verursacht – Handystrahlen, Sauna, heiße Bäder und sogar zu enge Hosen können für eine wesentlich schlechtere Spermienqualität sorgen und damit die Unfruchtbarkeit beim Mann begünstigen.