Spermiogramm

Spermienqualität & Spermienanzahl - Das Spermiogramm gibt Aufschluss!

Spermien

Will der Mann sich Informationen zu seiner Spermaqualität einholen, kann er ganz anonym von zu Hause aus einen Test durchführen. Diese Tests bieten dem Mann zwar ein aussagekräftiges Ergebnis, sind aber nicht so umfangreich wie ein richtiges Spermiogramm.

Dieses wird in der Regel in einem Labor erstellt und ermittelt anhand einer gründlichen Spermauntersuchung, die nach bestimmten Kriterien durchgeführt wird, unter anderem die Anzahl der Spermien pro 1 ml Samenflüssigkeit, die Beweglichkeit der Spermien, die Geschwindigkeit sowie auch die grundsätzliche Spermien-Konsistenz. Da sich die Spermaqualität ganz natürlich innerhalb weniger Wochen verändert, sollte mehr als eine Untersuchung durchgeführt werden. Eine Momentaufnahme durch ein einziges Spermiogramm kann nicht als eindeutiges Ergebnis angesehen werden.

So funktioniert ein Spermiogramm:

Spermiogramm

Um sich sein   Spermiogramm   anfertigen zu lassen, sollte man sich an den Urologen (oder auch Andrologen) seines Vertrauens wenden. Bevor man sein Sperma als Probe abgibt, sollte man etwa 3 bis 4 Tage eine Ejakulation vermeiden. Die Probe gewinnt man schließlich durch Masturbation in der entsprechenden Praxis, damit diese schnellstmöglich ausgewertet werden kann, um Fehlerquellen auszuschließen.

Will man seine Spermaprobe nicht in der Praxis abgeben, kann das Sperma auch daheim gewonnen werden. Hier muss man darauf achten, dass die Temperatur nicht unter 20 Grad fällt oder höher als 40 Grad ansteigt, da die Probe dann keine aussagekräftiges Ergebnis mehr liefern kann. Ebenso sollte man die Probe möglichst schnell, nach Absprache mit dem Arzt, wieder in die Untersuchungseinrichtung bringen.

Ein   Spermiogramm   kann Ihnen die gewünschten Informationen über Ihre Spermienqualität geben. Fällt das   Spermiogramm   negativ aus, sollte man nicht verzweifeln, da es sich lediglich um eine Momentaufnahme handelt. Zudem kann man viele Schritte in die Wege leiten, damit sich die   Spermienqualität   verbessert. Angefangen von der richtigen Ernährung, über Sport hin zum Ausschließen von alltäglichen, fruchtbarkeitshindernden Faktoren (wie Sitzheizung im Auto, wiederkehrende Saunabesuche).

In jedem Fall kann Ihnen Ihr   Spermiogramm   wichtige Hinweise zu Ihrer Zeugungsfähigkeit liefern und Anlass für entsprechend weitere Schritte sein.