Blähungen Schwangerschaft

Blähungen in der Schwangerschaft – was hilft?

Blähungen entstehen nicht nur während der Schwangerschaft, jeder von uns – egal ob schwanger oder nicht – hat ab und zu Blähungen. In der Schwangerschaft allerdings wird dieser Effekt verstärkt, vor allem im ersten Drittel der Schwangerschaft. Die Ursache dafür ist das Hormon Progesteron, welches Ihr Körper nun produziert. Das Progesteron entspannt Ihren Magen-Darm-Trakt, was dazu führt, dass der Verdauungsprozess verlangsamt wird. Insbesondere nach einer großen Mahlzeit verursacht dies mehr Blähungen und Aufstoßen als gewöhnlich. In den späten Schwangerschaftsmonaten kommen zu den Blähungen ein intensives Völlegefühl, sowie Sodbrennen und Verstopfungen hinzu. Auch wenn Sie bisher noch nie unter Verdauungsproblemen gelitten haben, kann es plötzlich zu Blähungen kommen wenn Sie schwanger sind. Dies lässt sich leider nicht verhindern, die Effekte können aber durchaus reduziert werden. Was also tun gegen unangenehme Blähungen in der Schwangerschaft?

Hilfreiche Tipps und Tricks gegen Blähungen in der Schwangerschaft

Blähungen Schwangerschaft

Um Blähungen in der Schwangerschaft entgegenzuwirken können Sie zunächst einmal auf Kleinigkeiten achten, wie zum Beispiel: kleine Portionen essen, entspannt und im Sitzen essen und sich viel bewegen. Das A und O bei Blähungen in der Schwangerschaft ist aber das was Sie essen. Fangen Sie also an Ihre Nahrungsmittel darauf hin zu begutachten. Typischerweise führen Bohnen, Kohl, Brokkoli sowie Zwiebeln oder auch Birnen zu starken Blähungen in der Schwangerschaft. Aber auch Getränke sind eine „Gefahrenquelle“. Dazu zählen Getränke, die stark mit Fruchtzucker gesüßt sind oder kohlensäurehaltige sind. Sie können natürlich nicht alle Lebensmittel von Ihrer Nahrungsliste streichen. Aber Sie können mit den üblichen Verdächtigen beginnen und dann nach und nach Lebensmittel hinzufügen. So stellen Sie am besten fest welche Lebensmittel auf Ihrer persönlichen roten Liste stehen und zu Blähungen in der Schwangerschaft führen. Wichtig ist dabei, dass Sie nicht übertreiben und sich dadurch mangelhaft ernähren. Da aber dennoch wichtige Vitamine und Mineralstoffe aus Ihrer Ernährung fehlen werden, sollten Sie dies mit Zusatzstoffen ausgleichen. Nahrungsergänzungsmittel wie cyclotest fertile woman sind eine gute Alternative, wenn Sie Ihre Ernährung umstellen müssen. Lassen Sie sich dabei am besten in der Apotheke beraten.

Holen Sie sich auch hier hilfreiche Ratschläge:

Kalte Füße