Schwindel schwanger

Ich bin schwanger - warum ist mir schwindelig?

Schwindel schwanger

Vor allem im ersten Trimester kann es sein, dass Sie Schwindel verspüren, während Sie schwanger sind. Manchmal wird das Schwindelgefühl von Übelkeit begleitet. Das liegt daran, dass Ihr Herz nun mehr Blut pumpt und Ihr Kreislauf sich erstmal daran anpassen muss. Wenn Sie Schwindel verspüren, wenn Sie schwanger sind und sich bereits im zweiten Drittel der Schwangerschaft befinden, kann es sein, dass die wachsende Gebärmutter auf die Adern drückt und dies den Schwindel verursacht. Darüber hinaus gibt es auch recht banale Gründe für den Schwindel in der Schwangerschaft. Sie haben womöglich zu lange nichts gegessen und Ihr Blutzuckerspiegel ist niedrig, Sie sind überhitzt oder Sie sind zu schnell aufgestanden.

Was Sie gegen den Schwindel in der Schwangerschaft tun können

Je nachdem, welche Ursache bei Ihnen vorliegt für den Schwindel während Sie schwanger sind, gibt es verschiedene Methoden, um dagegen vorzugehen. Bei den ersten Anzeichen setzen Sie sich am besten erst mal hin. Dadurch verhindern Sie Stürze und der Schwindel kann abklingen. Befinden Sie sich in einem schlecht durchlüfteten Raum, in einem stickigen Büro etwa, öffnen Sie das Fenster und lassen Sie frische Luft herein. Haben Sie eine Weile nichts gegessen, bringen Sie Ihren Blutzucker mit einem kleinen Snack wieder in Schwung. Vor allem: Trinken Sie stets viel Wasser oder Saft. Oft hilft es auch, wenn Sie einfach einen Gang herunterschalten und alles ein wenig ruhiger und gelassener angehen. Springen Sie etwa nicht aus dem Stuhl auf, sondern erheben Sie sich lieber langsam. Manchmal hilft allerdings einfach nur abwarten bis sich Ihr Kreislauf wieder stabilisiert hat. 

Ist der Schwindel in der Schwangerschaft gefährlich?

Wenn Sie schwanger sind und oft Schwindel verspüren, kann das durchaus beunruhigend sein. Doch nur in sehr seltenen Fällen ist dieser auch wirklich gefährlich. Dennoch sollten Sie solche Symptome wenn Sie schwanger sind nicht ignorieren. Denn obwohl es fast nie passiert, besteht dennoch die Gefahr, dass Sie ohnmächtig werden und umkippen. Einen solchen Sturz sollten Sie unbedingt vermeiden. Daher gilt: Falls Sie Schwindel wenn Sie schwanger sind verspüren, setzen oder legen Sie sich hin, rollen Sie sich auf Ihre linke Seite und legen Sie die Füße über Herzhöhe. Diese Haltung sorgt dafür, dass mehr Blut ins Gehirn fließt und eine Ohnmacht verhindert wird.

Leiden Sie allerdings während Sie schwanger sind dauerhaft unter Kreislaufproblemen, sollten Sie Ihren Arzt oder Ihre Hebamme aufsuchen. 

Holen Sie sich auch hier hilfreiche Ratschläge:

Kalte Füße