Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft - Ganz normal!

Gewichtszunahme_Schwangerschaft

In der Schwangerschaft werden Sie einige Kilos zunehmen, daran lässt sich nichts rütteln. Dies ist auch wichtig, denn Ihr Baby soll ja gesund wachsen und gedeihen. Hier ist es wichtig, dass Sie weder zu wenig noch zu viel Gewicht zulegen. Untergewicht während der Schwangerschaft kann zu Unterversorgung von Mama und Kind führen. Bedenken Sie: Ihr Körper zieht Ihnen die Energie ab, wenn Sie nicht genug Power für Ihren Nachwuchs liefern.  Doch auch Übergewicht belastet die werdende Mama und das ungeborene Kind!

Achten Sie also auf eine gesunde Gewichtszunahme in der Schwangerschaft! Ernähren Sie sich ausgewogen und vergessen Sie nicht, sich ausreichend zu bewegen!

Wie funktioniert eine gesunde Gewichtszunahme in der Schwangerschaft?

Gewichtszunahme_Schwangerschaft

Eine gesunde Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist kein Hexenwerk! Essen für Zwei war gestern. Der Trick ist, sich gezielt und ausgewogen zu ernähren. Während einer Schwangerschaft sollte man rund 200 Kilokalorien mehr am Tag zu sich nehmen. 100gr Buttermilch mit Müsli beinhalten ca. 100 Kilokalorien, 1 Portion Fertiggericht á 250 Gramm (zum Beispiel Cevapcici) liegen bei rund 700 Kilokalorien. Somit ist klar – es macht keinen Sinn, einfach mehr zu essen. Es kommt eher darauf an, was Sie essen und hier liegt der Fokus ganz klar auf einer gesunden und nährstoffreichen Ernährung!

Die empfohlene Gewichtszunahme in der Schwangerschaft sollte sich im Rahmen von ca. 11 bis 16 Kilo bewegen.  Dies gilt für normalgewichtige Frauen, wobei hier der BMI als Anhaltspunkt gilt. Normalgewichtig bezeichnet einen BMI von 20 bis 25.

Bei Übergewicht kann die Zunahme auf ca. 7 Kilo beschränkt bleiben, bei Untergewicht oder bei Zwillingen sind bis zu 30 Kilo in Ordnung. Im Übrigen lässt sich die bekannte BMI Formel auf Schwangere und Stillende nicht anwenden!

Versuchen Sie genügend aber nicht zu viel zuzunehmen. Eine zu hohe Gewichtszunahme während der Schwangerschaft kann in einem zu hohen Geburtsgewicht resultieren. Außerdem ist es einfacher das Ursprungsgewicht wiederzuerlangen, wenn Sie ihre Gewichtszunahme in der Schwangerschaft in den vorgegebenen Grenzen halten.

Wo nehme ich in der Schwangerschaft zu?

Eine gute Nachricht: einen guten Teil der zugelegten Kilos sind sie mit der Geburt wieder los. Die Plazenta wiegt zwischen 450 und 900 Gramm, Ihr Baby zwischen 3 und 4 Kilo. Weiter schlagen sich Flüssigkeitseinlagerungen mit rund 1 Kilo, rund 1,5 Kilo mehr Blut und ca. 500 bis 100 Gramm mehr Brust auf der Waage nieder.  Die Gebärmutter wiegt während der Schwangerschaft  rund 1 Kilo mehr und das Fruchtwasser bemisst auch ca. 1 Kilo.

Gesunde Gewichtszunahme statt dick werden lautet die Devise

Gewichtszunahme_Schwangerschaft

Um die zusätzlich benötigten Nährstoffe zu sich zu nehmen ohne überflüssige Fettpolster zuzulegen gibt es einige Tricks und Kniffe, wie mit gesunden Snacks und den richtigen Extras Gewichtszunahme in der Schwangerschaft gezielt und gesund angegangen werden kann.

  • Beugen Sie mit gesunden Snacks Heißhunger-Attacken vor. Hier hilft, einfach keine großen Mengen an Schoko- und Chips-Vorräten zu horten. Heißhunger entsteht zudem durch einen Mangel, der Körper fordert hierdurch Nährstoffe ein. Regelmäßige und ausgewogene Mahlzeiten sind hier das A und O.
     
  • Wenn Sie Schoko-Hunger haben, sollten Sie sich ein Stück hochwertige, leckere Schoki gönnen und diese genießen, statt sich schnell eine Tafel einzuverleiben (was durchaus wörtlich zu nehmen ist). Lecker sind auch Schoko-Früchte, wie Erdbeeren in Schokolade gedippt. Das kann man auch prima fürs Büro als Snack vorbereiten (und hat mit Sicherheit einige neidisch-neugierige Kollegen am Start).
     
  • Bei Durst lieber Wasser oder Tee statt Fruchtsäfte trinken. Diese sind zum Frühstück oder Mittag als Vitaminbooster eine super Sache, doch wer nebenbei viele Säfte trinkt, nimmt nebenbei eben auch viel Zucker und Kalorien zu sich.
     
  • Essen Sie kleine Portionen und dafür mehr. Die Zeitlücken zwischen Frühstück, Mittag und Abendessen können Sie mit gesunden Snacks füllen. Wenn der Alltag zu stressig dafür ist, sind Smoothies oder Babygläschen eine schnelle und gesunde Alternative. Hier sollten Sie darauf achten, dass Sie Produkte wählen, die nicht stark gesüßt der gesalzen sind.

Vermehrte Gewichtszunahme bei Untergewicht

Untergewicht in der Schwangerschaft gefährdet die Entwicklung des Kindes und stellt auch für die werdende Mama eine Belastung dar, da der Körper bei Mängeln an Nährstoffen die körpereigenen Reserven der Mutter angeht und so Mängel auslöst. Untergewichtige Frauen sollten die Kalorienzufuhr ihrer Speisen erhöhen. Hierbei ist es wichtig, kalorienreiche Speisen mit gesunden Fetten zu verzehren. Auch hier ist es wichtig, nicht nur die Menge zu erhöhen sondern auch auf die Qualität der Produkte zu achten.

Versuchen Sie de Anzahl der Mahlzeiten stetig zu erhöhen, am besten gelingt dies durch leckere, nahrhafte Zwischenmahlzeiten. Um den Appetit anzuregen, ist auch Bewegung wichtig, jedoch macht es keinen Sinn, mit vermehrtem Sport die zusätzlichen Kalorien gleich abzutrainieren.

Tipps für die gesunde Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Gewichtszunahme_Schwangerschaft
  • Geben Sie „gute“ Öle zu Kartoffeln, Gemüse oder Dipps hinzu (Olivenöl, Rapsöl)
     
  • Legen sie eine Scheibe Käse auf ihr Wurstbrot oder Sandwich
     
  • Rühren Sie Sahne in ihre Saucen
     
  • Reiben Sie Parmesan über ihre Salate, Nudelgerichte und Suppen
     
  • Besorgen Sie sich ein leckeres Olivenöl und tröpfeln Sie dieses über ihre Brote. Es gibt sehr leckere Gewürz-Olivenöle mit verschiedenen Kräutern oder Chili
     
  • Naschen Sie kalorienreiche Snacks wie Nüsse, Bananen, Studentenfutter oder Avokados
     
  • Essen Sie Sahnepudding statt Magerjoghurt

Wenn Sie starke Probleme mit der Gewichtszunahme in der Schwangerschaft haben, sollten Sie ihren Arzt konsultieren. Oftmals ist es auch der Stress in der Schwangerschaft oder ein voller Kopf, die einen das Essen vergessen lassen. Hier kann es hilfreich sein, wenn man sich feste Zeiten für seine Mahlzeiten auf den Tagesplan setzt. Wenn es schnell gehen soll oder muss, kann Babynahrung ein guter Ansatz sein, denn diese ist auf den rapide Wachesenden und energiebedürftigen Kinderkörper ausgerichtet. Außerdem können Sie schon einmal vortesten, was Sie ihrem Baby später auftischen.