Trinken in der Schwangerschaft

Trinken Sie in Ihrer Schwangerschaft auch genug?

Trinken_Schwangerschaft

Ausreichend Trinken ist nicht nur in der Schwangerschaft wichtig, um sich wohl zu fühlen. Doch wenn man ein Kind austrägt, ist eine höhere Zufuhr von Flüssigkeit wichtiger denn je, da sich die Blutmenge um 50% steigert. Sechs bis acht Gläser an Flüssigkeit sind hier ideal. Wem das einseitige Wassertrinken zu langweilig ist, kann auch Früchtetee oder Kräutertee zu sich nehmen. Tees mit natürlicher Süße beispielsweise eignen sich auch prima für selbst gemachte Eistees. Zum Beispiel Brennnesseltee oder Nana-Minze schmecken auch ungesüßt lecker.

Darf man in der Schwangerschaft Leitungswasser trinken?

Trinken_Schwangerschaft

Aufgrund der deutschen Trinkwasserverordnung (TVO) ist das Wasser aus dem Leitungshahn hierzulande wunderbar als Durstlöscher geeignet. Die hohen Richtlinien der TVO lassen Leitungswasser in Sachen Gesundheit und Verträglichkeit in vielen Tests besser abschneiden als gekauftes Wasser aus Flaschen.

Da sich in den Warmwasserauf-bereitungsanlagen des Hauses oder in alten Rohren eventuelle Belastungen verstecken können, sollte man besonders während einer Schwangerschaft das Leitungswasser prüfen, ehe man es trinken kann. Für Schwangere und Familien mit Kleinkindern können Legionellen ein großes Problem darstellen, da bei ihnen ein höheres Infektionsrisiko besteht. Wenn Sie also ihr Leitungswasser in der Schwangerschaft trinken, ist es sinnvoll, dieses einer Trinkwasseranalyse zu unterziehen.

Säfte und Smoothies trinken in der Schwangerschaft?

Trinken_Schwangerschaft

Säfte und Smoothies in der Schwangerschaft zu trinken ist eine gesunde Möglichkeit, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Sie liefern zudem zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe. Achten Sie darauf, Säfte und Smoothies ohne Zuckerzusatz zu trinken. Bedenken Sie auch, dass ein Smoothie sehr reichhaltig ist – er stellt quasi eine kleine Mahlzeit dar. Übertreiben Sie es also nicht mit Säften und Smoothies. Trinken Sie ein Glas zu jeder Mahlzeit, oder wenn Sie zwischendurch einen kleinen Energiekick brauchen.

Wenn Sie einfach „nur“ Durst haben, greifen Sie lieber zu einem großen Glas stilles Wasser.

Weniger Kaffee, Tee & Cola trinken in der Schwangerschaft

Kaffee-Schwangerschaft

Achten Sie und reduzieren Sie in der Schwangerschaft ggf. Ihren Koffein-Konsum, denn zu viel Kaffee oder Tee kann schädlich für Ihr Baby sein. Hierbei ist zu bedenken, dass auch Cola und sogar Schokolade Koffein beinhalten. Maximal drei Tassen Filterkaffee am Tag sind in Ordnung, dies hängt jedoch von Ihrer individuellen Konstitution ab. Fragen Sie lieber Ihren Arzt! Vergessen Sie jedoch nicht, neben den kleinen Sünden des Alltags auch noch ausreichend Wasser in der Schwangerschafz zu trinken, um ein Dehydrieren zu vermeiden und Kreislaufproblemen, Schwindel und Unwohlsein vorzubeugen!

Alkohol sollten Sie nicht in der Schwangerschaft trinken!

Trinken_Schwangerschaft

Ein Gläschen in Ehren? Lieber nicht! Alkohol kann nachweislich die Entwicklung Ihres Babys schädigen. In großen Mengen oder regelmäßig sind die Folgen von Alkohol in der Schwangerschaft fatal. Man kann noch  nicht sagen, ab welchen Mengen Alkohol in der Schwangerschaft schadet – aber die Aussage der World Health Organisation ist klar: Finger weg von Alkohol in der Schwangerschaft, den sollten Sie lieber nicht trinken!