Untersuchungen beim Baby

Untersuchungen beim Baby: Von U1 bis U4

Untersuchungen Baby

Nach der Geburt stehen mehrere Untersuchungen beim Baby an. Diese erfolgen in bestimmten zeitlichen Abständen zueinander und geben wichtige Rückschlüsse auf die Gesundheit Ihres Babys. Die ersten Untersuchungen beim Baby, die sogenannten U-Untersuchungen, belaufen sich auf insgesamt sieben Stück. Wir geben Ihnen hier alle wichtigen Infos zu den Untersuchugnen U1 bis U4 und was Sie bei diesen erwarten wird.

Damit Ihr Baby gesund bleibt und sich prächtig entwickeln kann, sind diese Untersuchungen beim Baby enorm wichtig. Sie sollten als Eltern die Verantwortung aber nicht nur in die Hände der Ärzte legen, sondern auch selbst aktiv werden und mit Fragen und Anmerkungen über jeden Schritt der Untersuchungen beim Baby stets gut informiert sein.

Untersuchungen beim Baby: Die U1

Die erste der Untersuchungen beim Baby, die U1, erfolgt direkt nach der Geburt und lässt wichtige Rückschlüsse auf die Gesundheit Ihres Neugeborenens zu. Diese Untersuchung wird in verschiedenen zeitlichen Abständen insgesamt drei mal durchgeführt. Nach 1, 5 und 10 Minuten werden bei dem sogenannten Apgar-Test die Atmung, der Herzschlag, das Bewegungsverhalten, Aussehen und das Reaktionsverhalten Ihres Babys überprüft und auf einer Skala von 1 bis 10 bewertet. Zudem wird zu diesem Zeitpunkt der Nabelschnur etwas Blut entnommen, welches auf seinen Sauerstoffgehalt überprüft wird. 

Natürlich wird auch das Körpergewicht, der Kopfumfang, die Länge des Kindes gemessen. Meist bekommen die Eltern nach den ersten Untersuchungen beim Baby schon eine kurze Zusammenfassung dieser Werte, damit sie ihrer Verwandtschaft die wichtigen Infos zukommen lassen können. Immerhin will nun jeder wissen auf wieviel Kilo es das neue Leben geschafft hat!

Bei der ersten der Untersuchungen beim Baby erfolgt meist auch die erste Gabe von Vitamin K, welches die Blutgerinnung bei Ihrem Baby fördert. Hier sollten Sie sich bereits im Vorfeld darüber informiert haben, ob Sie Ihrem Kind Vitamin K verabreichen wollen. Viele Ärzte empfehlen diese Zugabe, doch Sie als Eltern habe hier auch ein Mitspracherecht, ob Sie Ihrem Kind eine so hohe Dosis verabreichen oder alternativ täglich eine kleine Dosis von Tropfen geben wollen. Hier lohnt es sich frühzeitig und noch vor der Geburt die Hebamme oder den Arzt aufzusuchen. 

Untersuchungen beim Baby: Die U2

Untersuchungen Baby

Die nächste der Untersuchungen beim Baby stellt die U2 dar. Die U2 erfolgt zwischen dem 3. und 10. Lebenstag des Neugeborenens und findet entweder noch in der Klinik oder auch beim Kinderarzt statt. Bei der U2 werden nun die Organe, das Skelettsystem, die Mundhöhle sowie die Sinnesorgane Ihres Babys untersucht. Außerdem wird Ihrem Baby ein bisschen Blut entnommen, um es auf Stoffwechselkrankheiten zu untersuchen. Auch ein Hörtest kann nun bereits durchgeführt werden, um frühzeitig eventuelle Hörstörungen bei Ihrem Neugeborenen erkennen zu können. Dies ermöglicht eine angepasste Entwicklungsförderung und kann Sprachentwicklungsstörungen verhindern. 

Normalerweise wird sich Ihr Arzt für die zweite der Untersuchungen beim Baby viel Zeit nehmen und mit Ihnen alle Fragen durchgehen, die Sie nun noch haben. Themen wie Stillen, das Schlaf- und Trinkverhalten Ihres Babys, mögliche Allergien sowie Präventivmaßnahmen vor dem plötzlichen Säuglingstod werden ausführlich besprochen und geklärt. Sollten Sie Fragen an Ihren Arzt haben, so schreiben Sie sich diese am besten im Vorfeld auf, damit Sie sie bei der U2 griffbereit haben. Haben Sie auch keine Scheu jederzeit Ihren Arzt oder Ihre Hebamme anzurufen, wenn Sie sich bei Ihrem Baby mal nicht sicher sind!

Untersuchungen beim Baby: Die U3

Untersuchungen Baby

Die dritte der Untersuchungen beim Baby findet üblicherweise zwischen der 4. und 5. Lebenswoche statt. Sollten bisher noch keine Untersuchungen beim Baby von Ihrem Kinderarzt durchgeführt worden sein, dann ist diese nun die erste. Bei der dritten der Untersuchungen beim Baby stehen Ernährung, Gewicht und die Hüfte Ihres Babys im Vordergrund. Dabei wird eine Hüft-Sonografie durchgeführt und ist die letzte Gelegenheit, um die Hüfte auf eventuelle Fehlstellungen hin zu untersuchen und mögliche Therapien zu beginnen. Desweiteren werden die Augenreflexe und das Hörvermögen des Babys überprüft und Ihr Kind erhält die dritte Dosis der Vitamin K Tropfen. Sollten Sie nun noch Fragen bezüglich der Entwicklung oder des Umgangs mit Ihrem Kind haben, sollten Sie sich diese notieren und bei der U3 gegenüber Ihrem Kinderarzt ansprechen.

Denken Sie daran den Termin zur U3 rechtzeitig - am besten gleich nach der Geburt - zu vereinbaren. So können Sie in Ruhe eine Kinderarztpraxis ausfindig machen, die eine Hüft-Sonografie durchführen kann und sich einen Termin aussuchen, der Ihnen zeitlich angenehm ist.

Untersuchungen beim Baby: Die U4

Untersuchungen Baby

Die vierte der Untersuchungen beim Baby, die U4, wird üblicherweise zwischen dem 3. und 4. Lebensmonat durchgeführt. Die kleine Familie hat sich mittlerweise ganz gut aneinander gewohnt und der neue Alltag hat sich nun so langsam eingependelt. Bei der vierten der Untersuchungen beim Baby steht die körperliche Entwicklung Ihres Babys im Vordergrund. Gibt es noch ungeklärte Fragen sollten Sie diese nun mit Ihrem Kinderarzt besprechen.

Auch die Frage der Impfungen sollte spätestens bei der vierten der Untersuchungen beim Baby geklärt werden. Wollen Sie sich einen Extra-Trip zum Kinderarzt sparen, können Sie den ersten Impf-Termin mit der U4 kombinieren. Meistens wird hier schon damit begonnen das Baby auf bis zu sieben Krankheiten zu impfen, welche dann in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden müssen. Sollten Sie Bedenken bezüglich der Impfung Ihres Babys haben, sollten Sie sich im Vorfeld umfassend informieren und mit Ihrem Kinderarzt über mögliche Alternativen sprechen.