Schwangerschaftswoche 32

Gewichtszunahme in der 32. SSW ist ganz normal!

32.SSW

Sie werden in der 32. SSW vermutlich feststellen, dass Sie weiter und nun auch schneller an Gewicht zunehmen. Das ist wichtig und gesund und Sie sollten jetzt auf keinen Fall über eine Diät nachdenken. Im 3. Trimester, um die Zeit um die 32. SSW herum, macht Ihr Kind nämlich noch einmal große Sprünge sowohl in der körperlichen als auch in der geistigen Entwicklung und benötigt daher besonders viele Nährstoffe und eine ausgeglichene Versorgung.

Sie sollten in dieser Phase Ihrer Schwangerschaft vor allem darauf achten, dass Sie sich gesund ernähren und ausreichend essen, auch wenn Unterleibskrämpfe oder Bauchschmerzen Ihren Alltag ewas erschwerden. Ab der 32. SSW wird auch eine vermehrte Aufnahme von Flüssigkeit in Form von verdünnten Fruchtsäften und Wasser immer wichtiger. Hierdurch können Sie Ihren Kreislauf stabilisieren und etwaigen Schwindelanfällen vorbeugen.

Ihr Baby in der 32. SSW: Der Pupillenreflex hat sich entwickelt

In der 32. SSW macht Ihr Baby noch einmal einen großen Wachstumssprung und legt auch weiterhin fleißig an Gewicht zu. Immer mehr Gewebe und Fett lagert sich unter der Haut Ihres Sprösslings ab und auch die Muskelmasse nimmt mehr und mehr zu. Auch die Haut, als größtes Organ Ihres Kindes, wird immer rosiger und ist jetzt auch weniger durchscheinend. Durch die weit fortgeschrittene Entwicklung von Babys Haut wird der weiche Haarflaum, welcher den gesamten Körper bisher umgab, nicht mehr benötigt. Die Lagunohaare, wie man diesen Babyflaum auch nennt, fallen ab der 32. SSW aus.

Außerdem ...

  • ... entwickelt sich der Pupillenreflex, welcher die Pupillenweite an die entsprechenden Lichtverhältnisse anpasst.
     
  • ... haben sich die Ohren an Ihren entgültigen Positionen verfestigt.
     
  • ... übt Ihr Baby weiterhin fleißig, zu atmen und kann Schluckauf bekommen.
  • Gewicht: zwischen 1800 Gramm und 1940 Gramm
  • Scheitel-Steiß-Länge: 28,1 Zentimeter
  • Fußlänge: 63 Millimeter

Sie und Ihr Körper in der 32. SSW

In der 32. SSW haben Sie vermutlich wieder vermehrt mit schwangerschaftsbedingten Beschwerden zu kämpfen.

Aber womit müssen Sie in der 32. SSW rechnen?

  • Ziehen im Unterleib: Das kann die Folge von ersten Senkwehen oder den Braxton-Hicks-Kontraktionen sein.
     
  • Atemnot und Kurzatmigkeit: Dies hängt mit dem rasanten Wachsen Ihres Kindes zusammen. Die Gebärmutter verdrängt Ihr Zwerchfell, wodurch Ihnen das Atmen erschwert wird.
     
  • Rücken- und Rippenschmerzen
     
  • Wassereinlagerungen

In der 32. SSW hilft gegen diese Beschwerden vor allem eines: Entspannung. Achten Sie auf bequeme Kleidung und ausreichend Ruhe. Massagen können ebenfalls dabei helfen, eventuelle Schmerzen zu lindern.