Hautpflege in der Schwangerschaft

Die Haut in der Schwangerschaft

Hautpflege Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft kann es aufgrund der hormonellen Umstellung zu Veränderungen der Haut kommen, weswegen diese auch einer speziellen Hautpflege in der Schwangerschaft bedarf. Die auftretenden Probleme sind jedoch von Frau zu Frau unterschiedlich. Während manche zu den Glücklichen gehören, die sich über eine schöne Haut während der Schwangerschaft freuen können, klagen andere - und das sind leider nicht wenige - auf einmal über eine fettigere Haut, Pickel und Mitesser oder auch über eine zu trockene Haut. Diese Hautveränderungen sind hormonbedingt und verschwinden in der Regel einige Zeit nach der Geburt. Die Hormone können so zum Beispiel eine erhöhte Talgproduktion und somit auch unreine Haut verursachen. Damit Sie sich aber auch während Ihrer Schwangerschaft wohl in Ihrem Körper fühlen, können Sie schon mit einfachen Tipps für die Hautpflege in der Schwangerschaft etwas für Ihr Hautbild tun.

Einige Hautpartien werden in der Schwangerschaft besonders stark beansprucht und bedürfen einer speziellen Hautpflege. Hierzu gehören vor allem die Brust und der Bauch. Die richtige Hautpflege ist hier oft unumgänglich, um unschöne Folgen zu vermeiden. Oft wird die Haut in diesen Bereichen trockener und es treten unschöne "Risse", die weit gefürchteten Schwangerschaftsstreifen, auf. Hier empfiehlt sich ein regelmäßiges Eincremen mit einer feuchtigkeitsspendenden Hautlotion nach einem schönen und entspannenden Ölbad. Mit einer rundum pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Hautpflege bleibt die Haut flexibel und kann in der Schwangerschaft starken Spannungen standhalten.

Hautpflege in der Schwangerschaft

Hautpflege Schwangerschaft

Bei der Hautpflege in der Schwangerschaft sollten Sie auf milde und pH-neutrale Pflegeprodukte achten, da die Haut in dieser Zeit besonders empfindlich sein kann und durch Pflegeprodukte nicht noch weiter irritiert werden sollte. Falls Sie früher zur Hautpflege eine Gesichtscreme verwendet haben, die sehr fetthaltig ist, sollten Sie nun auf ein feuchtigkeitsspendendes Fluid oder ein leichtes Gel umsteigen. Ein Zinkanteil hat eine heilende Wirkung auf die gereizten Hautpartien. Produkte, die aus Substanzen aus dem Meer bestehen, eignen sich beispielsweise hervorragend zur Hautpflege in der Schwangerschaft.

Da der weibliche Körper in der besonderen Zeit der Schwangerschaft stark beansprucht wird, sollten Schwangere sich regelmäßig Zeit für einen Pflege- und Beauty-Tag nehmen. Dadurch können Sie sich auch mal entspannen, sich ausgiebig Ihrer Hautpflege widmen und sich ganz auf sich konzentrieren. Dies kommt auch dem Baby zugute, welches sensibel auf die Stimmungen der Mutter reagiert.

Legen Sie also regelmäßig einen Wellness-Tag ein und tun Sie sich und Ihrem Baby etwas Gutes. Versuchen Sie sich zu entspannen und die Zeit der Schwangerschaft zu genießen - auch wenn Sie zu denjenigen gehören, die in dieser Zeit mit Hautproblemen zu kämpfen haben. Halten Sie sich immer vor Augen, dass dies nur vorübergehend ist und die richtige Hautpflege schon schnell Abhilfe schaffen kann. Sobald Sie Ihr Kleines zum ersten Mal in den Armen halten, werden diese Problemchen nicht mehr von Bedeutung sein.

Checkliste: Hautpflege in der Schwangerschaft

Damit auch Sie während der Schwangerschaft die richtige Hautpflege für sich finden können, sollten Sie folgendes beachten:

  • Pflegeprodukt wechseln: Verwenden Sie statt der fetthaltigen Creme lieber ein feuchtigkeitsspendendes Fluid oder sanftes Gel.
     
  • PH-neutral: Achten Sie darauf, das Ihre Pflegeprodukte ph-neutral sind - dies schont die eh schon beanspruchte Haut.
     
  • Hautirritationen vorbeugen: Zinkhaltige Pflegeprodukte oder Produkte mit Stoffen aus dem Meer eigenen sich hervorragend für die Hautpflege in der Schwangerschaft und beruhigen Hautreizungen.
     
  • Wellness- und Beauty-Tag: Ihre Haut wird nun jeden Tag strapaziert werden und starken Spannungen ausgesetzt sein - das ist eine regelmäßgie und richtige Hautpflege unverzichtbar, um unschöne Irritationen und Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Nehmen Sie sich einen Tag in der Woche Zeit, um sich nur um sich selbst zu kümmern!