Baby ansprechen

Sprechen Sie bereits in der Schwangerschaft mit Ihrem Baby - Es hört Sie schon im Babybauch!

Baby_sprechen_Schwangerschaft

Ungeborene reagieren nachweislich schon sehr früh und stark auf den Klang und die Tonlage von Stimmen. Selbst im Mutterleib können Föten ab der 25. Woche bereits Geräusche wahrnehmen. Hören lernen ist somit ein fester Bestandteil der Entwicklung Ihres Baby in der Schwangerschaft. Deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich besonders viel mit dem Baby in der Schwangerschaft zu sprechen. Auf diese Weise lernt Junior Stimmen Personen zuzuordnen und baut bereits früh den Bezug zu den Eltern auf.

Es ist ebenfalls erwiesen, dass Kinder, mit denen schon während der Schwangerschaft viel gesprochen wird, früher selbst zu sprechen beginnen. Also transportieren Sie ihre Zuneingung  in der Schwangerschaft nicht nur durch Berührungen, sondern auch durch Lieder und Geschichten. Auch Rituale sind in diesem Zusammenhang wichtig. Singen Sie Ihrem Baby im Bauch jeden Abend ein Gutenachtlied vor. So schaffen Sie eine Atmosphäre von Wärme und Geborgenheit. Diese vertrauten Geräusche wird das Kind auch nach der Geburt sofort wieder erkennen.

Auch Papas sollten während der Schwangerschaft viel mit Baby sprechen!

Baby_sprechen_Schwangerschaft

Die Stimme der Mutter ist natürlich in den neun Monaten bis zur Geburt allgegenwärtig und gehört ganz selbstverständlich mit zur natürlichen Geräuschkulisse. Aber auch die Stimme des Vaters ist für Junior wichtig, um früh die wichtigsten Bezugspersonen zu erkennen und eine Beziehung aufzubauen. Deshalb sollte es auch der zukünftige Vater nicht versäumen bereits in der Schwan-gerschaft viel mit Baby zu sprechen!

Musik und Sprache - So fördern Sie Ihr Baby in der Schwangerschaft!

Auch Musik "erkennen" Babys aus der Schwangerschaft wieder. Viele Mamas berichten, dass das Baby am Besten zu der Musik einschläft, die Mama während der Schwangerschaft am Liebsten gehört haben. Auf melodische Musik mit Rhythmen, die dem menschlichen Herzschlag ähneln, reagieren Ungeborene besonders positiv. Dies soll sogar schon im Mutterleib die spätere geistige Entwicklung fördern.

Tipp: Besorgen sie bereits in der Schwangerschaft eine Spieluhr mit einer schönen Melodie zu der das Baby später einschlafen soll. Stellen Sie sich diese Spieluhr in der Schwangerschaft jeden Abend auf den Bauch und hören Sie die Melodie gemeinsam mit dem Nachwuchs an. Ihre Entspannung wird sich auf das Baby übertragen. Die Schwingungen der Musik erkennt das Baby auch später wieder. So kann das abendliche Ritual aus der Schwangerschaft später dem Baby beim Einschlafen helfen.

Kommunikation beschränkt sich nicht auf die Sprache

Kommunikation_mit_Baby

Verschiedene Möglichkeiten nutzen

Schon ehe Ihr Nachwuchs das Licht der Welt erblickt, kommuniziert es mit Ihnen ganz ohne das Medium der Sprache! Auch nach der Geburt greifen die Kleinen noch auf andere Mittel zurück. Erfahren Sie mehr zum spannenden Thema!

zum Artikel