Pille absetzen

Pille absetzen bei Kinderwunsch - So funktioniert´s!

pille_absetzen_Kinderwunsch

Das Pille absetzen ist meist einer der ersten Schritte, wenn Paare sich für ein gemeinsames Kind entscheiden und eine der größten Voraussetzungen für den Eintritt einer Schwangerschaft. Dies ist grundlogisch: die Antibabypille ist ein Ovulationshemmer und unterdrückt den Eisprung. Wenn kein Eisprung stattfindet, kann sich, dass ist klar, auch keine Schwangerschaft einstellen. Viele Frauen stellen sich die Frage, wie sie nach dem Pille absetzen schnell schwanger werden können und was sie nach einer langjährigen hormonellen Verhütung zu beachten haben, um den Wunsch vom Familienglück schnell zu erfüllen. Wenn es mit dem schwanger werden direkt nach dem Pille absetzen nicht klappen will, stellt das für viele Frauen großen emotionalen Stress dar und kann auch für die Beziehung zu einer massiven Belastung werden.

Aber machen Sie sich deshalb nicht verrückt! Dass frau nach dem Pille absetzen nicht sofort schwanger wird, ist nicht selten. Durch die lange Zufuhr künstlicher Hormone hat der weibliche Körper verlernt, eigenständig richtig zu funktionieren und der Zyklus muss sich zuerst wieder regenerieren, ehe sich eine Schwangerschaft einstellen kann. 

Sie denken Sich jetzt vielleicht, dass Sie ja bereits eine Blutung hatten und Ihr Zyklus schon wieder in geregelten Bahnen verläuft? Eine Blutung nach dem Pille absetzen ist wie in der Phase der hormonellen Verhütung auch, jedoch keine Perioden, sondern eine Abbruchblutung und kann daher lediglich als Zeichen des Entzugs verstanden werden. Geben Sie Ihrem Körper nach dem Pille absetzen etwas Zeit. Die hormonelle Regenration kann nämlich für ihn ein ganz schöner Kraftakt werden.

Wir haben hier für Sie wichtige Informationen rund um das Thema Pille absetzen und schwanger werden zusammengefasst.

Pille absetzen & Zyklus

Antibabypille_absetzen

Der weibliche Zyklus muss sich nach dem Pille absetzen wie bereits erwähnt, erst wieder regulieren. Besonders nach längerer Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln benötigt der Körper Zeit, um den eigenen biologischen Rhythmus wiederzufinden – und um die hormonelle Belastung der Vergangenheit abzubauen. Neben einer hormonellen Umstellung, bei der der weibliche Körper erst wieder beginnen muss, die für eine Schwangerschaft wichtigen Hormone Östrogen und Gesatgen zu produzieren und ins Gleichgewicht zu bringen, stellen viele Frauen nach dem Pille absetzen eine gesteigerte Libido fest. Mit dem erhöhten Lustempfinden und der Freude am Sex mit dem Partner, steigen natürlich auch die Chancen, schnell schwanger zu werden. Ein regelmäßiges und vor allem entspanntes Liebesspiel besonders an den für den Kinderwunsch relevanten Tagen im weiblichen Zyklus, ist das A und O, wenn auch Sie planen, schnell schwanger zu werden. Prinzipiell sollten Sie jedoch nach dem Pille absetzen im Hinterkopf behalten, dass ein hormoneller Entzug zu Unregelmäßigkeiten und Irritationen in Ihrem Körper führen kann. Setzen Sie sich nach dem Pille absetzen nicht unter Druck und geben Sie sich, Ihrem Partner und Ihrem Körper die Zeit, die sie benötigen!

Pille absetzen & körperliche Reaktionen

Pille-Absetzen_PMS

Nach dem Pille absetzen muss der Körper sich erst wieder auf einen monatlichen Eisprung einstellen. Die Antibabypille ist nämlich ein sogenannter Ovulationshemmer. Das bedeutet, dass durch die Einnahme der Pille ein Eisprung unterdrückt wird. Somit finden die Spermien des Mannes keine Eizelle, die sie befruchten können. Das Östrogen der Pille unterdrückt den Eisprung – die Hormone FSH (Follikel stimulierende Hormon) und LH (luteinisierende Hormon) werden nicht mehr produziert. Die Eireifung wird so verhindert und muss sich nach dem Pille absetzen wieder einpendeln.

Weiter wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut unterdrückt, wodurch Eizellen, sollten diese doch heranwachsen, kaum eine Chance haben, sich für eine Schwangerschaft einzunisten.

Die Antibabypille ist eben absolut darauf ausgelegt, eine Schwangerschaft zu vermeiden und greift daher enorm in den weiblichen Zyklus und den natürlichen Prozessen ein.

Mit natürlichen Mitteln wie speziellen Kräutern in Form von Teemischungen können Sie Ihren Körper auf dem Weg zum Wunschkind unterstützen. Helfen Sie Ihrem Körper nach dem Pille absetzen, sich selbst zu helfen und achten Sie besonders auf sich. Bestimmte Signale Ihres Zyklus können nämlich auf bleibende Schäden durch die hormonelle Verhütung hindeuten.

Ein wichtiger Hinweis soll bereits an dieser Stelle noch gegeben werden. Frauen, die lange Zeit hormonell verhütet haben, leiden an einem erhöhten Folsäuremangel, der nach dem Pille absetzen zum Problem werden kann. Ein Folsäuremangel kann nämlich in der Frühschwangerschaft zu körperlichen Behinderungen und Fehlbildungen (Spina Bifida) beim ungeborenen Kind führen. Wenn Sie sich also für das Pille absetzen entscheiden, sollten Sie zeitgleich auf folsäurehaltige Präperate zurückgreifen, da man die massive Menge des Vitamins nicht nur über die Nahrung aufnehmen kann.