Blutungen Schwangerschaft

Blutungen in der Schwangerschaft - Gefährlich oder harmlos?

Blutungen_Schwangerschaft

Blutungen während der Schwangerschaft sind keine Seltenheit. Sie können in verschiedenen Phasen auftreten und es gibt viele unterschiedliche Ursachen dafür. Ihre Monatsblutung bleibt während der neun Monate zwar aus, aber mehr oder weniger starke Blutungen können während der gesamten Schwangerschaft auftreten. Diese können harmlos sein oder auch ein Notfall-Signal, auf das Sie schnell und angemessen reagieren sollten. Denn die Ursachen sind sehr vielfältig. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Gewebe, das sich ablöst oder auch Infektionen der Gebärmutter oder Vagina. Der wichtigste Anhaltspunkt, um zu wissen, ob die Blutung gefährlich ist oder nicht, sind dabei der Zeitpunkt, in dem Blutungen in der Schwangerschaft auftreten, sowie die Art der Blutung.

Blutungen in der frühen Schwangerschaft

  • Ganz am Anfang einer Schwangerschaft stellen manche Frauen eine leichte, ja minimale Blutung fest. Dauert diese etwa 24 bis 48 Stunden an und ist schwächer als die Periodenblutung, handelt es sich wahrscheinlich um die Nidationsblutung, die Blutung, die durch die Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutterwand entstehen kann. Diese Art der Blutung ist ein gutes Zeichen und kann als Signal für eine Schwangerschaft verstanden werden!
     
  • Auch ein letztes Eintreten der Periode zu Beginn einer Schwangerschaft ist möglich. Das liegt dann daran, dass der weibliche Körper noch nicht ausreichend Progesteron produziert hat und sich noch nicht zu 100% auf den neuen Zustand eingestellt hat.
     
  • In den ersten Wochen kommt es bei gut 20% der Frauen zu Blutungen während der Schwangerschaft. Auch wenn das Risiko hier am größten ist, bedeutet das aber nicht, dass jede Blutung  automatisch eine Fehlgeburt bedeutet. Es ist auch möglich, dass Sie sich einfach übernommen haben. Die beste Hilfe ist hier Ruhe. Auch wenn die Plazenta tief liegt, kann dies zu Blutungen führen und Sie sollten sich auf jeden Fall schonen.
     
  • Leichte Blutungen können auch durch kleinere Verletzungen durch Geschlechtsverkehr verursacht werden. Das ist nicht bedenklich und kommt davon, dass der Muttermund in der Schwangerschaft noch viel stärker durchblutet ist.
     
  • Blutungen in der Schwangerschaft, die gemeinsam mit Schmerzen oder einem Ziehen im Unterleib auftreten sind dagegen ein Warnsignal – in allen Phasen Ihrer Schwangerschaft – hier sollten Sie direkt ins Krankenhaus fahren, auch wenn es sich hinterher als harmlos herausstellt. Hier gilt: lieber auf Nummer Sicher gehen.

Blutungen in der Spätschwangerschaft

Treten bei Ihnen Blutungen in der Spätschwangerschaft ein, sollten Sie darauf noch sensibler reagieren, als Sie es wahrscheinlich sowieso schon tun. Solche Blutungen können dann folgende Ursachen haben:

  • Komplikationen mit der Plazenta: Eine Placenta praevia oder eine Plazentaablösung können solche Blutungen auslösen.
  • Wucherungen in der Gebärmutter
  • Mehrlingsschwangerschaft
  • Gebärmutterhalskrebs

Sie sollten in einem solchen Fall direkt ins Krankenhaus fahren und sich untersuchen lassen!

Community

Welche Ursachen haben Blutungen in der Schwangerschaft?

Blutungen können in allen Phasen einer Schwangerschaft eintreten – je nachdem, wann Sie eine Blutung feststellen, sind verschiedene Ursachen möglich. Am Anfang der Schwangerschaft stellen einige Frauen eine Blutung fest. Dauert diese etwa 24...

zum Artikel

Holen Sie sich auch hier hilfreiche Ratschläge:

Kalte Füße