Trockene Haut Schwangerschaft

Trockene Haut in der Schwangerschaft ist keine Seltenheit

trockene_Haut_Schwangerschaft

Hautprobleme wie juckende Ausschläge und trockene Haut während der Schwangerschaft sind keine Seltenheit. Die Haut ist schließlich unser größtes Organ, kein Wunder also, wenn auch die Haut auf die hormonellen und körperlichen Veränderungen während der Schwangerschaft reagiert. Es sind vor allem die hormonellen Vorgänge im Körper einer Schwangeren, die zu Hautveränderungen führen, aber auch die typischen körperlichen Veränderungen während der Schwangerschaft führen zu einem veränderten Hautbild. Trockene Haut während der Schwangerschaft entsteht dadurch, dass der Körper während der Schwangerschaft sehr viel Wasser einlagert.

Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang, der aber dazu führt, dass diese Feuchtigkeit an den äußeren Hautschichten fehlt. Straffe und trockene Haut während der Schwangerschaft sind die Folgen. Tragen Sie also während der Schwangerschaft extra viel Hautcreme auf oder auch Bodylotions, die Ihren Körper mit der ihm fehlenden Feuchtigkeit versorgen. Am besten ist es, Sie cremen sich mindestens zwei Mal pro Tag ein. Ihre Gesichtspartie ist besonders empfindlich. Hier können Sie zusätzlich zur normalen Gesichtspflege Feuchtigkeitsmasken verwenden, da die gewöhnliche Gesichtscreme während der Schwangerschaft oft nicht mehr ausreicht.

Neben trockener Haut in der Schwangerschaft werden Sie auch noch andere Veränderungen Ihrer Haut feststellen. Zum  Besipiel:

  • Juckreiz: wird meist durch die Austrocknung der Haut ausgelöst.
     
  • Schwangerschaftsgelbsucht: auch genannt Cholestase, tritt äußerst selten auf, ist jedoch eine ernste Erkrankung, die vom Arzt behandelt werden muss, äußert sich durch Juckreiz an Füßen und Händen.
     
  • Verstärkte Pigmentierung: geht auf die erhöhte Hormonproduktion zurück, verursacht Linea Nigra.
     
  • Schwangerschaftsstreifen: entstehen durch Dehnung der Haut.

Gesunde Ernährung für eine schöne Haut

Neben äußeren, kosmetischen Behandlungen mit Cremes können Sie gegen Ihre trockene Haut während der Schwangerschaft auch von innen heraus vorgehen. Wenn Sie sich gesund und ausgewogen ernähren, mit Speisen, die reich an Vitamin A und D sind, schaffen Sie die besten Voraussetzungen für eine schöne Haut – auch während der Schwangerschaft. Dazu gehört viel frisches Obst und Gemüse, zartes Fleisch und Fisch. Vermeiden Sie dagegen fettige Produkte, zu viel Zucker sowie Koffein und trinken Sie viel Wasser. Zwei Liter täglich sind das Minimum. So versorgen Sie Ihre Haut von innen heraus mit den Nährstoffen, die sie braucht und es kommt gar nicht erst zu trockener Haut während der Schwangerschaft. Neben falscher Ernährung kann auch Mangelernährung zu einem schlechten Hautbild führen.

Mit Nahrungsergänzungsmitteln wie cyclotest fertile woman zum Beispiel können Sie diese Nährstoff-Mangel auf natürliche Art ausgleichen und Ihren Körpern mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. Wie die meisten Symptome, ist auch trockene Haut in der Schwangerschaft ein vorübergehendes Problem, dass aller Wahrscheinlichkeit nach der Geburt wieder verschwindet.

Holen Sie sich auch hier hilfreiche Ratschläge:

Kalte Füße