Reiseziele in der Schwangerschaft

Auch schwanger darf man reisen

Reiseziele Schwangerschaft

Wenn eine Frau schwanger ist, muss sie noch lange nicht auf ihren wohlverdienten Urlaub verzichten – Sie muss sich aber Gedanken über geeignete Reiseziele in der Schwangerschaft machen. Unbeschwerte Reisen in entlegene Länder und an exotische Orte sind für Schwangere vorerst tabu. Denn die Reiseziele in der Schwangerschaft müssen bestimmte Standards aufweisen und Kriterien erfüllen. Auch der Zeitpunkt für die Reise und das Verkehrsmittel will gut überlegt sein. 

Reiseziele in der Schwangerschaft: Auswahlkriterien

Reiseziele in der Schwangerschaft müssen bestimmte Kriterien erfüllen, um in die engere Auswahl der schwangeren Urlauberin zu kommen. Die Anreisedauer sollte nicht länger als 4 Stunden betragen, egal ob man die Reiseziele mit dem Flugzeug, dem Auto oder dem Zug erreichen möchte. Die Temperaturunterschiede zum Heimatland sollten nicht zu groß sein, um den Kreislauf der schwangeren Frau nicht zu stark zu belasten. Daher sollte eine Frau in der Schwangerschaft auch darauf verzichten in den Hochsommermonaten Reiseziele im Süden, wie zum Beispiel Spanien und Griechenland, anzupeilen da sie anfälliger gegenüber der Hitze ist. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass die Reiseziele einem gewissen Standard im Gesundheitswesen besitzen, damit im Falle einer Erkrankung der werdenden Mutter oder aber bei Komplikationen in der Schwangerschaft eine ideale medizinische Versorgung garantiert werden kann. 

Außerdem können Sie bei der Buchung Ihrer Unterkunft nach schwangerschaftsfreundlichen Hotels Ausschau halten. Es gibt zum Beispiel in Amerika, Deutschland, Schweiz und Tirol Hotels, die speziell auf werdende Mütter und junge Familien spezialisiert sind. Hier wird auf Ihre Bedürfnisse während der Schwangerschaft eingegangen, es gibt Hebammen-Sprechstunden und das Angebot, im Urlaub Schwangerschaftsgymnastik zu machen. Nutzen Sie solche Angebote!

Auswahlkriterien für Reiseziele:

  • Anreisedauer: max. 4 Stunden
  • Temperatur: Temperaturunterschied ist zum Heimatland nicht zu groß
  • Gewisser Standard im Gesundheitswesen: Im Notfall ist einer bestmögliche medizinische Versorgung vor Ort gewährleistet
  • Optional: Schwangerschaftsfreundliche Unterkünfte buchen

Mögliche Reiseziele in der Schwangerschaft

Reiseziele Schwangerschaft

Als Reiseziele in der Schwangerschaft eignen sich am besten Orte in Europa. Die Anreise ist zu nahegelegenen Reisezielen für die schwangere Frau einfach angenehmer. Es dauert nicht so lange, sie muss sich nicht mit einem Jetlag belasten und es gibt keine allzu starken Temperaturschwankungen, die sich negativ auf den Kreislauf auswirken. Auf Sporturlaube wie lange Wandertouren und anstrengende Klettertrips sollten Frauen in der Schwangerschaft verzichten. Zu viel Adrenalin und die zu große Anstrengung können sich negativ auf das ungeborene Kind auswirken, machen es unruhig und schwächen die werdende Mutter zudem. Reiseziele am Meer bieten sich dagegen an. Schwimmen ist nicht anstrengend, hält aber dennoch fit! Die gewonnene Ruhe wirkt sich zudem positiv auf das Kind aus. Reiseziele in tropischen Gefilden sind dagegen in der Schwangerschaft mit Vorsicht zu genießen und eigentlich tabu. Meist ist damit eine lange und anstrengende Anreise verbunden. Solche Reiseziele setzen meisten eine vorsorgliche Impfung voraus und viele Impfstoffe stellen in der Schwangerschaft eine starke Belastung nicht nur für die werdende Mutter sondern auch für das ungeborene Baby dar.

Wie erreicht man seine ausgewählten Reiseziele am besten?

Wie die Reiseziele in der Schwangerschaft erreicht werden sollen, hängt ganz mit den Vorlieben der werdenden Mutter zusammen. Sowohl das Flugzeug als auch Auto, Bahn oder Schiff sind mögliche Verkehrsmittel für einen Urlaub in der Schwangerschaft. Vor dem Buchen der Flugtickets sollte geklärt werden, bis zu welcher Schwangerschaftswoche die jeweilige Airline schwangere Frauen transportiert. Das entscheidet jede Airline individuell. Die meisten Anbieter haben jedoch ab der 35. Woche ein Flugverbot, da das Risiko einer Geburt an Bord oder anderen Komplikationen in dieser Zeit zu groß ist. Der Kabinendruck an Bord hat keine negativen Auswirkungen auf die Sauerstoffversorgung des Kindes und auch die Sicherheitskontrollen am Flughafen sind für Schwangere unbedenklich.1

Checkliste Reiseziele

  • Anreisedauer: optimalerweise liegt das Reiseziel in Europa, max. 4 Stunden
  • Zeitpunkt der Reise ist so gewählt, dass der Urlaub nicht zu nah an dem Geburtstermin stattfindet
  • Temperaturunterscheid zu Heimatland ist so gering wie möglich und Temperaturschwankungen werden vermieden
  • Optimale medizinische Versorgung vor Ort
  • Das Reiseziel setzt keine Imfpungen voraus
  • Aktivitäten vor Ort stellen keine starke Belastung und Gefahr für Mutter und Kind dar
  • Anreiseart und Verkehrsmittel wurden sorgfältig und nach Vorlieben der schwangere Frau ausgesucht 

Referenzen zu Reiseziele in der Schwangerschaft

  1. Kainer, Franz/ Nolden, Anette: Das große Buch der Schwangerschaft. Umfassender Rat für jede Woche. München 2009, S. 44 ff.