Husten Baby

Husten beim Baby

Husten Baby

Husten beim Baby ist nichts Ungewöhnliches und auch nicht immer gleich ein Alarmsignal für schlimmere Erkrankungen. Es ist an sich lediglich ein Reflex, mit dem die Luftwege geschützt und Schmutzpartikel aus dem Rachen herauskatapultiert werden.1 Husten beim Baby kann allerdings auch ein Symptom für eine Erkältung oder eine andere Krankheit sein. Es gibt trockenen, schleimigen oder auch bellenden Husten und alle Arten haben unterschiedliche Ursachen. Wenn Ihr Kleines also hustet, ist es wichtig, dass Sie genau hinhören und hinschauen, um feststellen zu können, was sich hinter dem Husten beim Baby verbirgt.

Arten, Behandlung und Symptome

Das Immunsystem von Babys ist noch nicht so robust wie bei größeren Kindern oder Erwachsenen. Babys sind daher anfälliger für Erkrankungen jeglicher Art. Meistens kommt Husten beim Baby mit einer Erkältung einher, ist trocken und klingt nach ein paar Tagen wieder ab. Manche Typen müssen behandelt werden, anderer Arten klingen von alleine wieder ab.

Plötzlicher Husten beim Baby

Wenn der Husten ganz plötzlich auftritt, ist dies oft ein Zeichen für verstopfte Atemwege des Kindes.2 Bei Säuglingen kann das schon einmal schnell passieren, vor allem, wenn sie in die Phase kommen, in der sie alles in den Mund stecken. Er kann ein Zeichen dafür sein, dass irgendetwas in der Luftröhre Ihres Kindes steckt. Bitte gehen Sie dann direkt zu einem Notarzt.

Bellender Husten

Dies ist ein Symptom einer Virusinfektion. Kehlkopf und Stimmbänder sind entzündet, die Schleimhäute schwellen an und Ihr Baby bekommt nur noch schwer Luft.3 Wenn Sie einen das bei Ihrem Baby feststellen, hilft als Hausmittel feuchte Luft, um die Beschwerden zu mildern.4 Legen Sie zum Beispiel feuchte Tücher auf die Heizung und geben Sie Ihrem Baby viel Flüssigkeit.

Blutiger Husten beim Kind

Blutiger Husten kommt oft vom Nasenbluten.5 Hier ist das Blut in den Rachen gelaufen und Ihr Baby hustet es aus. Tritt er ohne Nasenbluten auf, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen.

Tageszeiten-Husten beim Baby

Wenn Ihr Baby mit Vorliebe zu einer bestimmten Tageszeit hustet, kann dies verschiedene Ursachen haben. Nachts kann es sein, dass sich beim Liegen Schleim in der Kehle ansammelt und Ihr Baby nicht genug Luft bekommt.6 Dagegen hilft ein Kopfkissen unter der Matratze (wichtig: nicht unter den Kopf legen, da sonst die Erstickungsgefahr besonders hoch ist). Wenn Ihr Baby vor allem tagsüber hustet kann dies ein Hinweis auf eine Allergie sein.7

Geräuschvoller Husten beim Baby

Hier müssen Sie genau hinhören, um die Ursache diagnostizieren zu können. Hustet Ihr Kind etwa beim Einatmen, gibt es ein Problem in den oberen Atemwegen (Rachen, Kehlkopf), möglicherweise Keuchhusten.8 Geräusche zwischen den Hustenanfällen sind ein Alarmzeichen, hier ab zum Kinderarzt! Geräusche beim Ausatmen entstehen oft bei einer Erkrankung der unteren Atemwege (z.B. Bronchitis).9 Hören Sie Pfeifen oder Rasseln kann dies eine Infektion, eine Allergie oder auch ein Objekt in den Atemwegen sein.

Referenzen - Husten Baby

  1. - 4 Sonntag, Kirsten. Mein Baby ist da. Stuttgart: Trias.
  2. - 9 Hutterer, J. Evelyn. Mittelbilder einer typischen Hustenrubrik.Diplomarbeit. o.J.