Säugling hat Fieber

Fieber beim Säugling: Aber warum?

Säugling Fieber

Hohes Fieber beim Säugling ist nicht ungewöhnlich. Oft steigt es sehr schnell an und sinkt aber auch genauso schnell wieder ab. Das liegt daran, dass das Temperaturzentrum im Gehirn des Säuglings noch nicht so weit entwickelt ist, wie bei Erwachsenen. Das heißt, dass die Körpertemperatur Ihres Babys noch stark von der Temperatur der Umgebung abhängt.1 Die durchschnittliche Körpertemperatur für Babys liegt zwischen 36,5 und 37,3 Grad Celsius. Dabei ist es aber wichtig, wo die Temperatur des Säuglings gemessen wird. Die genannten Werte gelten für eine anale Messmethode. Im Mund und im Ohr ist die Temperatur des Säuglings niedriger. Unter den Achseln weicht die Temperatur sogar noch stärker ab, Messungen hier sind daher nicht besonders zuverlässig.2

Erhöhte Temperatur beim Säugling: Fieber als Schutzreaktion

Wenn sie Fieber bei Ihrem Säugling erkennen, sollten Sie sich bewusst machen, dass die erhöhte Temperatur an sich keine Krankheit ist. Fieber ist eine Reaktion des Körpers, meist eine Abwehrreaktion gegen Krankheitserreger.3 Mit der erhöhten Temperatur will der Körper die Erreger abtöten. Daher ist Fieber normalerweise ein gutes Signal, da es anzeigt, dass sich der Organismus Ihres Säuglings  zur Wehr setzt. Sollte das Fieber bei Ihrem Säugling allerdings sehr hoch sein und lange anhalten, sollten Sie auf alle Fälle versuchen, es abzusenken.4

Fieber beim Säugling: Was sind die Symptome?

Säugling Fieber

Wie bereits erklärt, ist Fieber keine Krankheit, sondern muss als Symptom verstanden werden. Normalerweise zeigt die erhöhte Temperatur eine Infektionskrankheit an. Wie aber können Sie Fieber bei Ihrem Säugling erkennen? Normalerweise werden Sie Ihrem Baby ansehen können, dass etwas nicht stimmt. Das Gesicht fängt an zu glühen und ist gerötet, die Augen Ihres Säuglings werden glasig und manche Kinder werden unruhig und wollen nicht mehr essen.5 Wenn Sie vermuten, dass hinter diesen Veränderungen Fieber steckt, sollten Sie die Körpertemperatur Ihres Babys messen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Fieber beim Säugling messen: Im Po

Legen Sie Ihr Baby auf den Rücken und drücken Sie die Oberschenkel nach oben. Führen Sie dann das geölte Thermometer anal etwa 3 Zentimeter tief ein. Bei Digitalthermometern reicht bereits ein Messen von 30 Sekunden.6 Oft wird das Ende der Messdauer auch durch ein Piepsen des Geräts angezeigt.

Fieber beim Säugling messen: Im Ohr

Es gibt spezielle Ohrthermometer dafür, die nur eine Sekunde brauchen, um die Temperatur des Kindes zu messen. Diese Methode ist praktischer für größere Kinder, die vielleicht das Messen im Po als unangenehm empfinden. Hierbei ist die korrekte Anwendung aber extrem wichtig. Lassen Sie Sich daher den genauen Gebrauch des Thermometers beim Kauf zeigen und erklären.7

Fieber beim Säugling messen: Im Mund

Sie können die Temperatur Ihres Säuglings auch unter der Zunge messen. Aber Vorsicht: Bei älteren Kindern besteht hier Beißgefahr. Deshalb sollten nur Digitalthermometer verwendet werden. Bedenken Sie außerdem, dass die Temperatur unter der Zunge etwa 0,5 Grad niedriger ist als die exaktere Temperaturangabe im Po.8

Fieber beim Säugling messen: In der Achselhöhle

Auch diese Methode ist nicht ideal für Säuglinge und kleine Kinder, da sie erstens nicht lange genug still halten können und zudem die Temperaturangabe hier zu ungenau ist.9

Fieber beim Säugling: Wie sieht die Behandlung aus?

Säugling Fieber

Wenn Ihr Säugling Fieber hat, braucht er mehr Flüssigkeit, um nicht zu dehydrieren.10 Geben Sie ihm in kurzen Abständen kleine Trink-Portionen. Hierbei sind bei älteren Kindern leicht gesüßte Tees zu empfehlen. Je nachdem wie sich Ihr Baby fühlt, muss es nicht den ganzen Tag im Bett liegen. Es ist aber wichtig, dass es Ruhephasen bekommt, wenn es diese braucht. Da Ihr Baby noch Wärme über die Umgebung aufnimmt, reichen auch eine Windel oder die Unterwäsche als Kleidung völlig aus. Wenn Sie Fieber bei Ihrem Säugling feststellen, sind auch Wadenwickel ein altbekanntes Hausmittel. Dies sollten Sie aber mit dem Kinderarzt absprechen, denn es ist nicht immer sinnvoll, das Fieber abzusenken.11

Bei Säuglingen sollten Sie bei Fieber vorsichtshalber gleich mit dem Kinderarzt sprechen. Ansonsten gilt: Wenn das Fieber über 38 Grad Celsius ansteigt und länger als 2 bis 3 Tage andauert, sollten Sie mit Ihrem Kind zum Arzt gehen.

Referenzen - Säugling hat Fieber

  1. - 11 Kinder- und Jugenärzte im Netz. Krankheiten A-Z. Fieber.