Praktische Stillkleidung

Stillkleidung: Praktisch oder überflüssig?

Praktische Stillkleidung

Die Meinungen zu praktischer Stillkleidung gehen zwar auseinander, jedoch kann kaum eine frischgebackene Mutter die Vorteile einer solchen Kleidung leugnen. Daheim mag das Stillen ohne praktische Stillkleidung noch kein großes Problem sein, aber spätestens in der Öffentlichkeit wird es für die jungen Frauen oft unangenehm, wenn sie sich beim Stillen ein Stück weit entblößen müssen. Meist sieht der Körper nach der Schwangerschaft noch nicht so aus, dass man ihn unbedingt schon allen auf der Toilette präsentieren möchte – mal davon abgesehen, dass auch die Temperaturen in der kühlen Jahreszeit dafür sorgen können, dass das Stillen zu einer eher wenig angenehmen Angelegenheit wird. Die Annahme, dass praktische Stillkleidung immer unvorteilhaft und wenig sexy aussieht, stimmt inzwischen nicht mehr. Viele Designer haben sich genau zu diesem Thema bereits Gedanken gemacht und dafür gesorgt, dass auch praktische Stillkleidung modisch und schön aussehen kann.

Welche praktische Stillkleidung gibt es?

Es gibt inzwischen ganz verschiedene Kleidungsstücke bei der praktischen Stillkleidung. Erwerben kann man solche Stücke am besten im Fachhandel oder im Internet. Es gibt Shops, die sich besonders auf praktische Stillkleidung mit Sinn spezialisiert haben. Ob Still-BHs, Tops, Pullover, T-Shirts, Unterhemden oder spezielle Schals, man muss als stillende Mutter auf kaum etwas verzichten. Dabei gibt es nicht nur die alltagstauglichen Oberteile, sondern durchaus auch sehr schicke Modelle, die sich auch einmal für ein feines Abendessen eignen. Ein weiterer Vorteil der praktischen Stillkleidung ist, dass sie in der Regel aus Material bestehen, das Feuchtigkeit von der Haut fernhält.

Praktische Stillkleidung: Tops und Unterhemden

Praktische Stillkleidung

Praktische Stillkleidung findet man zum Beispiel in Form von Tops und Unterhemden. Unterhemden können auch statt eines BHs getragen werden, in diesem Fall sind die Einfassungen an der Brust aus stabilem Stoff und bieten den gleichen Halt wie ein BH. Vorteil ist, dass man bei diesen beiden Modellen nicht mehr als die Brust entblößen muss, der Bauch bleibt bedeckt. Die Stilltops bzw. Unterhemden zeichnen sich dadurch aus, dass sie in der Regel abnehmbare Träger haben. Durch einen Clip werden sie am Oberteil befestigt oder eben entfernt und erleichtern das Stillen so ungemein. Das saugfähige Material hält Feuchtigkeit von der Haut fern und ist damit gleichzeitig praktisch, wenn zwischendurch die Milch einschießt.

Praktische Stillkleidung: T-Shirts

Neben Tops und Hemden gibt es bei der praktischen Stillkleidung inzwischen auch viele verschiedene T-Shirts zur Auswahl. Ein Vorteil dieser Shirts ist es, dass sie nicht nur praktisch sind, sondern gleichzeitig oft weit geschnitten, sodass unliebsame Pölsterchen wunderbar kaschiert werden. Wickelshirts werden zum Beispiel an der Seite geknotet und können bequem mithilfe eines Bandes gelockert werden, um das Stillen zu erleichtern. Super geeignet sind auch Shirts im Lagen-Look. Diese sind nicht nur momentan sehr angesagt, sondern auch zum Stillen sehr sinnvoll: Die oberste Lage wird einfach hochgehoben und schon kann es mit dem Stillen losgehen.

Praktische Stillkleidung: Longsleeves und Pullover

Praktische Stillkleidung

Vor allem in den kühleren Jahreszeiten braucht die junge Mutter auch wärmende, praktische Stillkleidung. Pullover mit einer langen Knopfleiste können hier besonders praktisch sein, die Knöpfe werden zum Stillen einfach geöffnet, ohne dass man den Pulli ausziehen muss. Den Lagen-Look gibt es auch bei Longsleeves und Pullovern – einfach die oberen Schichten beiseite halten und das Baby kann gefüttert werden. Genauso gut geeignet sind Oberteile mit einem dehnbaren Rand am Ausschnitt. Der weite Gummizug ermöglicht ein schnelles und unkompliziertes Stillen.