Still-BH

Ist ein Still-BH wirklich nötig?

Still-BH

Ob ein Still-BH nach der Schwangerschaft nötig ist, muss natürlich jede Frau für sich selbst entscheiden. Kaum zu verleugnen ist aber der praktische Nutzen eines solchen BHs. Nicht nur während der Schwangerschaft, auch danach verändern sich die Brüste der jungen Mutter und brauchen eine besondere Unterstützung. Oftmals fühlen sich die Brüste in der Anfangszeit durch die Milch schwer und angespannt an, sodass herkömmliche Unterwäsche oft nicht für den nötigen Komfort sorgen kann und sich schlichtweg unbequem anfühlt. Ein Still-BH hat andere Merkmale im Vergleich zu den herkömmlichen BHs. In der Regel hat er eine Stillöffnung, extra breite Träge, besteht aus elastischem Material und hat nahtlose Cups.

Was sind die Vorteile eines Still-BHs?

Die Vorteile von einem Still-BH liegen auf der Hand. Die junge Mutter muss nicht jedes Mal den BH komplett ausziehen. Vor allem in der ersten Zeit, in der das Kind etwa alle 2 Stunden gestillt werden muss, weiß man das zu schätzen. Die Öffnung entsteht entweder, indem man die Cups einfach nach dem Lösen der Clip-Träger herunter klappt oder durch einen zusätzlichen seitlichen Verschluss. Das elastische Material ist sowohl für die erste Zeit des Stillens geeignet, wenn die Brüste noch sehr groß sind, als auch für die späteren Monate, wenn die Brüste wieder kleiner werden. Durch die fehlenden Nähte entsteht kein Druck auf die Brust, was für die junge Mutter sehr angenehm sein kann.

Wann setzt man einen Still-BH am besten ein?

Still-BH

Eigentlich kann man den Still-BH während der gesamten Stillzeit tragen. Besonders praktisch ist er allerdings dann, wenn man sein Baby in der Öffentlichkeit stillen möchte. Vor allem in Kombination mit Stillkleidung wie Still-Tops oder Still-Pullovern sorgt der Still-BH dafür, dass sich die junge Mutter nur minimal entblößen muss, um ihr Kind zu füttern. Da vielen Frauen die neugierigen Blicke beim Stillen unangenehm sind, ist diese Lösung optimal. Auch, wenn man mal mit Freunden unterwegs ist oder mit dem Partner zu Abend isst, kann diese Option sehr praktisch sein. Neben all den Vorzügen in der Öffentlichkeit ist aber der Still-BH durch seine komfortablen Materialien und die daraus entstehende Bequemlichkeit genauso Zuhause eine gute Idee. Wer einen Still-BH kaufen will, kann dies auf vielen Seiten des Internets tun, nutzen kann man aber auch verschiedene Kataloge oder Fachgeschäfte.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Still-BHs achten?

Still-BH

Wichtig beim Kaufen eines Still-BHs ist, dass der BH optimal sitzt. Die junge Mutter sollte verschiedene Modelle und Varianten ausprobieren und auch sicher stellen, dass der BH einhändig geöffnet werden kann. Am besten eignet sich atmungsaktives Material aus Mikrofasern oder Baumwolle. Die Brüste sollten optimal durch den BH unterstützt werden. Dies wird vor allem durch breitere Träger und ein breiteres Rückenband erreicht. Ein BH zum Stillen muss nicht nur zweckmäßig und praktisch aussehen – inzwischen gibt es viele schöne Modelle in verschiedenen Farben und mit Verzierungen.

Welchen Still-BH sollte ich wählen?

Es gibt verschiedene Marken, die Still-BHs anbieten. Am besten probiert man einfach verschiedene Modelle aus – schnell wird sich zeigen, welche Marken am ehesten die eigenen Ansprüche erfüllt. Laut Ökotest können zum Beispiel die Marken Anita Maternity, Babydream, Dorina, H&M, Baby Walz, Otto, Engel, Hessnatur, Triumph, Woolworth und Neckermann empfohlen werden.