Patricia Smit beantwortet die Frage: "Warum ist Stillen eigentlich so wichtig?"

Babyzauber_Expertentipp-Stillen

„Muttermilch ist die beste Säuglingsnahrung, darüber sind sich alle einig. Industrielle Nahrung kann nie so gut sein wie Muttermilch. Doch warum ist das eigentlich so?

Die Zusammensetzung der Muttermilch passt sich Ihrem Kind altersentsprechend an, um es jederzeit optimal zu versorgen. Neben Vitaminen, Enzymen und Hormonen findet sich eine lange Liste weiterer Inhaltsstoffe. Muttermilch enthält Antikörper, diese unterstützen Ihr Kind bei der spezifischen Abwehr von Krankheitserregern, noch bevor sein Immunsystem eine eigene spezifische Abwehr entwickeln kann. Das schützt auch noch im Krabbelalter und darüber hinaus vor Krankheitskeimen! Stillen ist also auch nach dem 1. Lebensjahr sinnvoll.

Gestillte Kinder erkranken seltener an Asthma, Neurodermitis, Infektionen des Magen-Darm-Traktes, der Luftwege und des Mittelohrs. Das Saugen an der Brust fördert die gesunde Entwicklung des Kiefers und der Zähne, spätere Fehlstellungen sind außerdem seltener.

Muttermilch ist leicht verdaulich und wird nahezu restlos verwertet. Die Darmflora von gestillten und nicht gestillten Kindern unterscheidet sich, die in der Muttermilch enthaltenen Oligosaccharide fördern die Ansiedlung der guten Darmbakterien.

Stillen wirkt sich positiv auf die Gehirnentwicklung aus, verhindert Ablagerungen von Cholesterin und beugt Allergien vor (wenn mindestens 4 Monate voll gestillt wird). Gestillte Kinder haben später seltener Übergewicht und entwickeln häufiger ein gesundes Essverhalten.
Doch Stillen hat nicht nur Vorteile für Ihr Kind, sondern auch für Sie! Das für den Milchspendereflex verantwortliche Hormon Oxytocin sorgt für die rasche Rückbildung der Gebärmutter, es fördert die Mutter-Kind-Bindung und leistet damit einen wichtigen Grundstein für eine harmonische Beziehung.
Muttermilch ist überall verfügbar, sie ist stets wohl temperiert, keimfrei und muss nicht zubereitet werden. Stillen spart Zeit, Geld und vermeidet Müll!
Stillen ist und bleibt also eines der wichtigsten Dinge, die Sie Ihrem Kind mit auf den Lebensweg geben können.“

Lesen Sie hier auch Patricia Smits Antwort auf die Frage: "Wie und wozu verwendet man ein Stillkissen?"